interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Wet T-Shirt Contest

Zwei Männer, mit leicht durchgeschwitzten T-Shirts, in einem Partyraum.

Autor:
Elke

Rubrik:
studium

07.08.2009

 

Endlich Freitag - der offiziell letzte Prüfungstag. Auch wenn ich selbst schon seit einer Woche mit den Prüfungen fertig bin, hatte ich mich auf diesen Tag gefreut. Grund dafür war das Campus Open-Air auf unserem schönen Hochschulgelände.

Eine Bühne mit vielen Live-Bands und sehr, sehr viele Studenten und Nicht-Studenten in ausgelassener Feierlaune. Leider hat, wie im letzten Jahr auch, das Wetter nicht so richtig mitgespielt. Ab und zu ein paar heftige Schauer machten es den Bands schwer, das Publikum vor der Bühne zu halten.

Im Anschluss an die Liveauftritte gab es eine Art After-Show-Party in der campuseigenen Turnhalle. Die Musik war toll und die Stimmung natürlich auch. Ich habe viele Leute getroffen, und auch wenn ich Fahrer war und dementsprechend mein Getränke-Portfolio an diesem Abend nur aus Wasser bestand, habe ich mit Freunden bis in die Puppen getanzt.

Ab zwei Uhr herrschten saunaähnliche Temperaturen und wir alle waren bis auf die Unterwäsche nass. Ein „Wet T-Shirt Contest" wäre bequem, ohne zusätzliches Wasser, bei jedem anwesenden Partygast möglich gewesen.

Gegen fünf Uhr früh haben wir, als die letzten Partygäste, die Halle geräumt und sind bei einem beeindruckend aussehenden Gewitter-Nachhimmel die 30 Kilometer nach Hause gefahren.

 

Foto: Privat

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.