interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Pflicht! Aber mit Wahlmöglichkeiten

Autor:
Till

Rubrik:
studium

23.11.2009

Das Hauptstudium setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen. Da sind zunächst einige Pflichtbereiche mit technischen und betriebswirtschaftlichen Inhalten, die belegt werden müssen. Dazu kommen die beiden Schwerpunkte, bei mir Fertigungstechnik und Logistik. Und zuletzt gibt es drei wissenschaftliche Arbeiten, die jeder im Hauptstudium anfertigen muss: Studienarbeit, Lehrprojekt und Diplomarbeit.

Der Pflichtbereich setzt sich aus Veranstaltungen aus den verschiedensten Themengebieten zusammen: Organisation von Geschäftsprozessen, Controlling, Industrial Engineering, Systemanalyse, Internationalisierung, Gestaltung nachhaltiger Prozesse sowie das Training sozialer und kultureller Kompetenzen. Innerhalb dieser Bereiche kann man zwischen verschiedenen Veranstaltungen wählen, was eine Anpassung an die eigenen Interessen ermöglicht. So konnte ich zum Beispiel im Bereich „Gestaltung nachhaltiger Prozesse“ Veranstaltungen zu den Themen „Ökobilanzen“ und „Nachhaltiges Management“ belegen, die mich beide besonders interessierten. So hatte ich auch innerhalb dieser Pflichtbereiche die Möglichkeit, die Veranstaltungen rauszusuchen, die mich besonders reizten und die ich persönlich für besonders relevant hielt. In der Veranstaltung zu Ökobilanzen konnte zudem einen guten Kontakt zu einem Dozenten herstellen, der mir später bei meiner Studienarbeit half.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.