interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Wunsch-Wahlheimat Berlin

Autor:
Elke

Rubrik:
studium

18.12.2009

Diese Woche habe ich die Chance genutzt, mal hinter die Kulissen von Deutschlands fünftgrößten Stromerzeuger zu schauen. Bei einer Art „Messe“ präsentierte sich das Unternehmen an einem der vielen Standorte in Berlin. Grund für mich, früh aufzustehen und in die knapp 160 Kilometer entfernte Hauptstadt, meine zukünftige Wunsch-Wahlheimat zu pilgern.

Dort angekommen verschaffte ich mir zunächst ein Bild von den Ständen der einzelnen Business Units, in die der Konzern mittlerweile untergliedert ist. Anschließend nahm ich an einer Führung teil, für die ich mich vorab im Internet angemeldet hatte.

Mit dem Bus ging es quer durch die Stadt, bis wir an der Netzwarte des Verteilnetzes Berlin ankamen. Nach einem kurzen Film über die netztechnische Entwicklung Berlins – vom Inselsystem hin zum Anschluss in den Verbund – folgte eine sehr informative Führung durch die Warte. Danach hatten wir noch die seltene Gelegenheit, einen kleinen Einblick in die 380kV-Diagonale in 35 Metern Tiefe zu bekommen.

Nach der Führung studierte ich noch das Angebot an ausgehängten Traineestellen und Arbeitsangebote für einen Direkteinstieg. Auch wenn ich höchstwahrscheinlich nur eine von vielen, vielen Bewerbern sein werde, versuche ich dennoch mein Glück.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.