interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Ich, der Grinch

Autor:
Elke

Rubrik:
studium

14.01.2010

In der Weihnachtszeit ist genau das passiert, was ich seit Wochen akut vermisst habe: Ich hatte eine äußerst produktive Phase. Von wegen „Home-Office“ klappt nicht wegen der vielen Ablenkungen! Also war ich dieses Jahr mal ausnahmsweise der "Grinch" und begrenzte meine Anwesenheit bei Weihnachtsaktivitäten auf ein Minimum. Seit dem 21. Dezember hatte ich mich quasi selbst in den Urlaub geschickt. Mit den wichtigsten Büchern und meinem wirren Sammelsurium an Notizzetteln, Ausdrucken und Mitschriften habe ich mein Büro zum letzten Mal für dieses Jahr verlassen.

In der vorherigen Woche hatte ich noch einen Besprechungstermin mit meiner Professorin vereinbart und logischerweise auch wahr genommen. Ich hatte viele Fragen und meine Betreuerin hatte – zum Glück – ausreichend Zeit für mich.

Also rechnete ich über die Feiertage munter drauf los. Ich brütete über mehreren Lösungsansätze und tippte fleißig all meine Erkenntnisse in den Rechner. Leider hat sich gezeigt, dass das Netzberechnungsprogramm, mit dem ich arbeiten sollte, der Aufgabe „Leistungsfluss- und Kurzschlussstromberechnung im Gleichstromnetz“ nicht gewachsen war. Also musste ich auf die Schnelle mit Excel Vorlieb nehmen. Fehlte nur noch eine vernünftige Möglichkeit zur Visualisierung, um eine maximale Benutzerfreundlichkeit zu erreichen. Diese Problematik schreit ja geradezu nach „VBA“. Nur leider hatte ich bisher noch keinerlei Kontakt dazu. Also brachte ich mir noch ganz nebenbei „Visual Basic for Applications“ bei. Na dann: Frohe Weihnachten!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.