interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Unterwegs in Deutschland

Autor:
Elke

Rubrik:
studium

21.05.2010

Mittlerweile arbeite ich seit zwei Monaten in meinem neuen Job. In meiner Wohnung sind endlich alle Möbel zusammengebaut (inklusive der Küche – das war ein Akt!) und alle Kisten ausgeräumt. Leider habe ich gar nicht allzu viel davon, da ich momentan mehr Nächte in irgendwelchen Hotels Deutschlands verbringe, als in meinem eigenen Bett (dabei habe ich mir die bequemste Sieben-Zonen-Kaltschaummatratze aller Zeiten gegönnt).

Na gut. Dieses viele „auf Reisen sein“ hat auch seine Vorteile: Mir wird nie langweilig, ich sehe viel von unserem Land, lerne viele Leute und Firmenstandorte kennen und außerdem bin ich wohl einer der wenigen Menschen, die sich freuen, wenn sie im Januar 2011 die Jahresendabrechnung der Nebenkosten erhalten werden.

Ich gehe gerne jeden Tag zur Arbeit. Das frühe Aufstehen ist zwar nach wie vor nicht mein Ding, aber wenn ich es dann einmal geschafft habe, die Augen aufzubekommen, ist auch das überstanden. Zum Glück habe ich es ja nicht so weit bis zu meiner Arbeitsstelle. Mich trennen knappe drei Kilometer von meinem Büro. Allerdings ist meine, eigentlich schicke, Wohnung Fluch und Segen zugleich. Die so romantisch klingende Dorfstraße ist nämlich in Wahrheit ein Autobahnzubringer mit enormen Verkehrsaufkommen. Das führt natürlich zu einer ungeheuren Geräuschbelästigung. Mit offenem Fenster schlafen geht also schon mal überhaupt nicht. Aber das ist bei den aktuellen Temperaturen noch aushaltbar. Was soll‘s – wenn mich das alles mal so sehr stört, dass ich mir lieber eine andere Wohnung suchen möchte, mit Möbel-Montieren kenne ich mich ja nun bestens aus.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.