interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Sommerkurs bei gefühlten 50 Grad

Autor:
Elke

Rubrik:
studium

11.08.2008

Die zweite Woche meines Seminars neigt sich dem Ende. Draußen sind gefühlte 50 Grad und ich sitze jetzt seit fünf Tagen in einem nicht-klimatisierten Raum. Großartig! Was tut man nicht alles für seine Zukunft.

Nachdem ich in der vergangenen Woche etwas über verschiedene Rekultivierungsmaßnamen von Tagebaufolgelandschaften erfahren habe, lautet das Thema der aktuellen Woche Berg- und Arbeitsrecht.

Das letzte bisschen Freizeit, das uns von den ersten vier Wochen unserer Semesterferien geblieben ist, ist die Zeit ab 16 Uhr. Diese verbringen wir damit gemeinsam zu kochen, diverse Bars und bei dem Wetter definitiv auch das Schwimmbad zu besuchen. So wie gestern. Endlich auch mal in der Sonne liegen und die Seele baumeln lassen, Vitamin D tanken und sonst einfach mal nichts tun. Es ist auch immer wieder amüsant meine männlichen Kommilitonen dabei zu beobachten, wie sie den anwesenden Frauenanteil im Freibad akribisch genau analysieren und auswerten.

Weniger lustig hingegen war, dass gestern Abend der Heimatverein gefühlte fünf Meter vor meinem Fenster sein neues Akkordeon bis halb elf Abends eingespielt hat und obendrein nur ein einziges Lied in Petto hatte. Grrr.

Naja, die Prüfung, welche diesmal mündlich abgehalten wurde, ist trotzdem ganz gut gelaufen und ich freue mich auf das Wochenende welches näher und näher rückt.

Diesen Artikel teilen