interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

König der Löwen

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

29.06.2017

Nachdem wir am Sonntagmorgen auf unserer Hamburgtour aus purer Müdigkeit die eigentliche Attraktion des Fischmarktes verpasst hatten, ließen wir abends nichts anbrennen und begaben uns überpünktlich zum Highlight unserer Reise: dem Musical „König der Löwen“.
Mit einem der ersten Schiffe setzten wir von den Landungsbrücken aus ans andere Ufer der Elbe über, wo uns gerade noch die letzten Leute aus der vorherigen Vorstellung entgegen kamen. Als unsere Vorstellung begann, löste schon die erste Szene eine anhaltende Gänsehaut bei mir aus. Leider hatte ich in den Tagen zuvor so wenig Schlaf gehabt, dass es mir zwischendurch schwerfiel, in dem dunklen Saal und den weich gepolsterten Sesseln nicht doch für eine Sekunde die Augen zuzumachen. Zum Glück waren die Musik und die Inszenierung so fesselnd, dass ich bis zur Pause durchhielt.
In dieser tankten wir offensichtlich genügend Cola und frische Luft, sodass ich in der zweiten Hälfte keine Probleme mehr hatte, mich gegen meine Müdigkeit zu behaupten. Ich hätte den grandiosen Kostümen, den unglaublichen Sängern und der Geschichte an sich auch schweres Unrecht getan, wenn ich eingepennt wäre!
Da wir alle einen ähnlichen Kampf mit uns ausgetragen hatten, entschieden wir, das Hamburger Nachtleben Nachtleben sein zu lassen und besuchten stattdessen einen unserer ehemaligen Mitschüler in seiner WG. Dort verbrachten wir dann aber doch so viel Zeit, dass wir uns wieder mitten in der Nacht auf den Weg nach Hause machten. Am nächsten Tag vor der Abreise besuchten wir noch das Maritime Museum – definitiv zu empfehlen!
Der vorerst letzte Städtetrip für mich war ebenso interessant und wunderbar wie die anderen, selbst wenn ich Hamburg schon ein paar Mal gesehen habe. Es gibt eben immer Neues zu entdecken!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.