interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Tansanische Verhältnisse - Gestrandet

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

10.08.2017

Das erste Ziel nach unserer Ankunft in Tansania war Arusha, wo unsere Safari starten sollte. Grundsätzlich empfiehlt es sich für Touris, so weite Strecken wie die mehr als 600 Kilometer zwischen Dar es Salaam und Arusha zu fliegen. Hat man allerdings das Glück, jemanden vor Ort zu kennen, der auf Suaheli Tickets besorgen kann, ist auch der Fernbus eine Option.
Etwa zwölf Stunden sollte der Bus von Dar es Salaam nach Arusha benötigen. Da wir ausdrücklich Kategorie „luxuriös“ beim Ticketkauf gewählt hatten, waren wir guter Dinge, dass wir nicht viel länger brauchen würden. Als wir dann allerdings morgens um fünf noch im Dunkeln einen ersten Blick auf unser Transportmittel warfen, schwand jede Zuversicht, dass wir überhaupt ankommen würden. Dank rigoroser Fahrzeugführung lagen wir dennoch bis zur Mittagspause ganz gut in der Zeit. Danach kam, was kommen musste: Der Motor verabschiedete sich von dem einen oder anderen Zylinder, der Bus ruckelte sich mit dem letzten verbliebenen Zylinder auf einen Parkplatz, hielt an und wir saßen in einem winzigen Dorf fest.
Nach einer Reihe erfolgloser Versuche, den Motor zu reparieren, ließ die Busgesellschaft verlauten, dass ein Ersatzbus unterwegs sei. Unsere aufkeimende Hoffnung wurde angesichts des inzwischen näher rückenden Sonnenuntergangs allerdings etwas gedämpft. Grundsätzlich ist es in Tansania weniger ratsam, als offensichtlicher Touri nach Sonnenuntergang noch draußen herumzulaufen – dazu noch mit 3.000 Dollars in bar für die Safari in der Tasche. Die Sonne ging unter und wir wurden nun richtig nervös.
Der inzwischen hinzugezogene Polizist löste am Ende unser Problem. Quasi mit dem letzten Sonnenstrahl hielt er einen vorbeifahrenden Bus an, dessen Fahrer uns nach längerer Diskussion zwar wenig begeistert, dennoch die komplette Strecke nach Arusha mitnahm. Dort fanden wir mit Hilfe unseres Safari-Guides zum Glück schnell ein gutes Hostel, das uns ein fantastisches Abendessen kredenzte. So konnten wir den Nachmittag schon am Abend humoristisch verarbeiten.

Diesen Artikel teilen