interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Politisch engagiert

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

13.10.2017

Das europäische Studierendenforum AEGEE übernimmt seit Jahren einen Großteil der Betreuung ausländischer Studierender für die Uni Aachen. Im Gegenzug hat sie einen Vertrag mit unserem Verein unterzeichnet, der die kostenlose Bereitstellung eines Büros beinhaltet. Leider befindet sich dieses Büro in einem Gebäude, das auf seinen wohlverdienten Ruhestand wartet. Es steht nur noch nicht ganz fest, ob es mit gefühlten 12.035 oder 12.036 Jahren abdanken darf.
Nichtsdestotrotz sind wir froh, überhaupt einen Raum zur Verfügung gestellt zu bekommen. Leider ist er inzwischen nur viel zu klein, um die ganzen Dinge unseres ständig wachsenden Vereins beherbergen zu können und gleichzeitig noch als vernünftige Arbeitsstätte zu dienen. Vor Kurzem haben wir deshalb eine riesige Aufräumaktion gestartet. Während auf dem Vereinscomputer das Wahlduell der deutschen Bundestagswahl lief, haben wir ausgemistet, sortiert und in die Höhe gebaut. Obwohl wir zu siebt gute fünf Stunden beschäftigt waren, hatten wir ziemlichen Spaß und konnten uns dank des Duells auf die Wahlkampfdebatte einstimmen, die wir am nächsten Tag veranstalteten. Da AEGEE zwar ein überparteilicher, aber proeuropäischer Verein ist, organisierten wir jede Woche bis zur Bundestagswahl eine Diskussionsrunde zu einem Thema, das mit der Europapolitik zusammenhängt.
Aber der AEGEE bietet mir natürlich nicht die einzige Chance, mich mit Politik auseinanderzusetzen. Zuletzt gab es auch viele interessante Veranstaltungsreihen an der Uni, die Themen wie Rechtspopulismus, den Brexit oder die aktuelle Bildungspolitik aufgriffen. Vieles habe ich mir angehört, einiges aber leider auch verpasst. Dass sich Christian Lindner zu uns in den Hörsaal gewagt hatte, habe ich zum Beispiel erst an seinem Wahlkampfplakat erkannt, welches im Hintergrund den vollbesetzten Aachener Audimax zeigt – ein seltener Anblick …
Fazit: Es gibt auch außerhalb der Vorlesungen sehr viele interessante Veranstaltungsangebote an der Uni – und das Beste ist: Sie sind kostenlos!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.