interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Dozenten mit Praxiserfahrung

Autor:
Till

Rubrik:
studium

27.10.2008

Die klassischen ingenieurwissenschaftlichen Vorlesungen wie „Maschinenelemente" oder „Fertigungstechnik" gehören zu den interessantesten des Studiums. Dabei hängt es allerdings ziemlich stark vom Dozenten ab, wie gut die Vorlesung tatsächlich ist.

Gerade die älteren Dozenten, die viele Jahre in der Industrie gearbeitet haben, können in der Regel nicht nur durch ihr Wissen in ihrem speziellen Fachgebiet, sondern auch durch umfassende Kenntnisse in den verschiedensten Bereichen überzeugen. Zu jedem beliebigen Thema fällt ihnen ein Beispiel aus der Praxis ein, was uns Studierenden den Stoff dann wirklich verständlich und greifbar macht. So schafft es manch ein Dozent, den Hörsaal regelmäßig vollständig zu füllen und das Plenum dazu zu bringen, gespannt und ruhig zuzuhören.

Auf der anderen Seite gibt es auch Dozenten, welche die Hochschule nie verlassen haben. Nach ihrem Abschluss ging es gleich weiter mit der Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Institut. Diese haben dann zwar viel Ahnung von der Theorie und Erfahrung in der Forschung, aber leider weniger von der Arbeit in Industrie und Wirtschaft. Aber so können Dozenten, die jahrelang in der Industrie waren, ihre Erfahrungen weitergeben und das theoretische Wissen aus den Vorlesungen sehr gut ergänzen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.