interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Bachelor - und dann?

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

07.12.2017

Dank der letzten Prüfungsphase, in der ich zwei Klausuren aufholte, bin ich jetzt wieder top im Studienplan. Außerdem liegen gefühlt nur noch eine Handvoll Klausuren vor mir, bis ich meine Bachelorarbeit schreiben muss. Ob dieser Aussicht habe ich in letzter Zeit etwas intensiver als bisher in potenziell für mich interessanten Masterprogrammen und deren Vertiefungen gestöbert.
Die Mastersuche ist zwar spannend, aber mitunter auch schwierig. Bei jedem Programm muss ich abgleichen, ob ich mit meinen Creditpoints und Praktika die erforderlichen Bedingungen erfülle oder ob ich sie noch erreichen oder nachholen kann. An dieser Stelle zahlt es sich zum ersten Mal aus, dass ich so viele Kommilitonen habe, die das Gleiche studieren wie ich. Denn für die Maschinenbauer gibt es eine ganze Reihe an Masterprogrammen, die so abgestimmt sind, dass jeder Bachelorabsolvent der RWTH die Voraussetzungen erfüllt. Passenderweise wird unter diesen genau das angeboten, das ich schon immer machen wollte: Energietechnik mit der Vertiefung Regenerative Energietechnik.
Grob hatte ich mich zwar schon lange für diese Richtung entschieden und deshalb auch die entsprechende Vertiefung jetzt im fünften Bachelorsemester gewählt. Neu war mir allerdings, wie genau der Studienplan dazu aussieht. Der Vorteil der Vertiefung Regenerative Energietechnik: Im Gegensatz zu den anderen kann man hier deutlich mehr Fächer selbst wählen und hat weniger übergreifende Pflichtfächer. Außerdem klingen viele der empfohlenen Wahlfächer für mich super interessant, sodass ich kaum Schwierigkeiten haben werde, die nötigen Creditpoints zusammenzubekommen.
Schon jetzt merke ich, dass mir meine Wahlfächer wirklich Spaß machen und nur noch ein paar weniger spannende Grundlagenfächer übrig sind. Zu sehen, dass ich bald nur noch das studieren werde, was mich am meisten interessiert, gibt mir nochmal zusätzlichen Schwung für das neue Semester. Es bestätigt mir, dass ich mich vor zweieinhalb Jahren für den richtigen Studiengang entschieden habe.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.