interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Studierendensport Football

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

22.02.2018

In meinem Freundeskreis aus der Heimat ist es Tradition, dass wir uns zum Superbowl, dem Endspiel der US-amerikanischen Footballliga, treffen. Bei köstlichen Rippchen und überbackenen Nachos sehen wir uns das Spiel an. Für den jüngsten Superbowl mussten wir leider zu viert statt zu sechst und dazu noch ohne Rippchen an den Start gehen. Zwei von uns waren verhindert, weil sie im Moment in völlig anderen Teilen Deutschlands wohnen. Essenstechnisch waren wir dann alternativ, aber dennoch sehr gut mit Pizza aufgestellt. Da das Spiel erst um halb eins nachts begann, hatten wir auch jede Menge Zeit, uns daran gütlich zu tun.
Etwas problematisch ist für Fans des US-amerikanischen Football, dass die Spiele in unserer Zeitzone erstens sehr spät anfangen, zweitens meistens an einem Sonntag stattfindet und drittens dann auch noch ewig dauern. Mit etwa drei Stunden pro Spiel kann man rechnen, sofern es nicht in die Verlängerung geht. Trotzdem scheint der Sport immer mehr Fans in Deutschland zu finden. Insbesondere, wenn ich montags auf den Tablets und Handys in den Reihen vor mir im Hörsaal die Zusammenfassungen der nächtlichen Spiele sehe, bekomme ich den Eindruck, dass Football vor allem unter Studierenden inzwischen viele Anhänger hat.
In den Werbepausen hatte ich am meisten mit der Müdigkeit zu kämpfen. Für das lange Aufbleiben wurde ich aber belohnt, denn das Spiel war extrem spannend. Meine favorisierte Mannschaft legte als Underdog überraschend gut vor, und siegte trotz einer dramatischen Aufholjagd des Gegners, sodass das Spiel bis zur letzten Minute packend war.
Auch wenn ich im Anschluss nur vier Stunden Schlaf bekam und sich das Lernen am Montagnachmittag umso schwieriger gestaltete, war es meiner Freunde, der liebgewonnenen Tradition und des hochspannenden Spiels wegen eine sehr gelungene Nacht.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.