interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Guter Vorbereitung sei Dank!

Autor:
Till

Rubrik:
studium

06.11.2008

Die Klausur im Fach „Technik des betrieblichen Rechnungswesen", in dem es um die Grundzüge der Buchführung ging, war die erste im Studium. Und sie gehörte zu den Klausuren mit einer erschreckend hohen Durchfallquote, weshalb sie einem eine gehörige Portion Respekt einflößen konnte. Während der Vorbereitung traf man außerdem noch reichlich Kommilitonen aus höheren Semestern, die die Prüfung zum x-ten Mal schrieben. All dies sorgte natürlich dafür, dass wir uns als Erstsemester in unserer Unerfahrenheit einige Sorgen machten. Wenn schon die höheren Semester solche Probleme mit dieser Klausur hatten, wie sollten wir sie dann erfolgreich bestehen? Entsprechend früh legten wir los, besorgten uns alte Prüfungsaufgaben und lernten das Wichtigste aus dem Skript.

Nachdem wir so eine Woche gelernt hatten, erschien dann alles bereits wesentlich machbarer. Die alten Klausuraufgaben ließen sich immer leichter lösen und der Stoff wurde langsam überschaubarer.

Als dann schließlich die Klausur bevorstand, hatten wir uns die nötige Routine zum Lösen der Aufgaben angeeignet und gingen halbwegs zuversichtlich in die Prüfung. Hier wussten wir unsere gute Vorbereitung wirklich zu schätzen und dass Ganze nahm dann auch einen glücklichen Ausgang.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.