interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Das Maschboard

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

28.03.2018

Mit 1.400 Kommilitonen zu studieren, hat ab und zu Nachteile. Zum Beispiel im ersten Semester, wenn man eine halbe Stunde vor Vorlesungsbeginn vor Ort sein muss, um einen vernünftigen Platz zu ergattern. Dieses Problem erledigt sich schon innerhalb der ersten Wochen, wenn die ersten ihre Stundenpläne kürzen. Wenn es allerdings mal wieder viel zu wenige Tutoren in der Übung gibt, sodass es viel mit Glück zu tun hat, ob man seine Frage stellen kann, oder wenn es in der Klausurphase nur ein Zweistundenfenster für die Einsicht der korrigierten Klausur gibt und man ewig Schlange steht.
Manchmal hat es aber auch entscheidende Vorteile, so viele Kommilitonen zu haben. Das Beste daran ist zweifellos das Maschboard. Das ist eine Online-Plattform für alle Maschinenbaustudierenden der RWTH. Dort kann jeder hilfreiche Dokumente wie Mitschriften, Zusammenfassungen, Lösungen oder Altklausuren hochladen. Noch wichtiger finde ich aber das Forum, in dem man sich mit Kommilitonen austauschen kann. Dort ist es möglich, Aufgaben, und Lernstrategien zu besprechen. Es gibt Threads, in denen Fragen zur Prüfungsordnung beantwortet werden. Man bekommt Tipps, wie man sich am besten für einen Praktikumsplatz bewirbt und Erfahrungsberichte, wie es in einem Unternehmen gelaufen ist. Selbstverständlich geben Kommilitonen auch Auskunft über ihre Auslandsaufenthalte. Kurzum: Dort werden alle Fragen beantwortet, die sich einem während des Studiums stellen könnten.
Am häufigsten frequentiert wird die Plattform natürlich während der Prüfungsphase oder wenn es kollektive Bonuspunkteaufgaben zu bearbeiten gibt. Es ist nämlich nur eine Frage der Zeit, bis jemand einen Lösungsvorschlag hochlädt, der einmal bis zum letzten Detail auseinandergenommen wird und am Ende korrekt für alle zur Verfügung steht. Etwas weniger offensichtlich – aber aus meiner Sicht nicht minder wichtig – ist es, sich über Lernstrategien, Bewertung und Bestehensgrenzen auszutauschen. Denn oft genug werden im gleichen Fach in Vorlesung und Übung sehr verschiedene Dinge behandelt. Ohne die Tipps meiner 1.400 Kommilitonen wäre ich manches Mal aufgeschmissen!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.