interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Besuch im Kohlekraftwerk

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

10.07.2018

Seit ein paar Monaten bin ich in einem Verein aktiv, der sich „Energie Forum Aachen“ nennt. Die meisten Mitglieder sind wie ich Studierende aus ingenieurwissenschaftlichen Fächern mit einer Vertiefung im Energiebereich. Das ist aber nicht Voraussetzung, denn der Verein richtet sich an Interessierte aus allen Fachrichtungen, die gemeinsam das Thema Energie in den öffentlichen Fokus rücken möchten. Unser Ziel ist es, Studierende über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Energie zu informieren und mit ihnen über derzeitige und künftige Herausforderungen in diesem Bereich zu diskutieren.
Zuletzt haben wir eine Exkursion in ein Kohlekraftwerk organisiert. Kohlekraftwerke stehen in NRW quasi an jeder Ecke. Auch auf dem Weg von meiner Wohnung zu meinen Eltern komme ich an einem Kohlekraftwerk vorbei: am KKW Weisweiler. Dorthin fuhren wir nun mit 30 Studierenden. Zunächst hielt ein ehemaliger Mitarbeiter einen Vortrag im Infozentrum. Er gestaltete diesen sehr interaktiv und ging auf jede unserer teils sehr technischen Fragen ein. Anschließend erhielten wir Overalls, Arbeitsschuhe und Helme, um das Gelände begehen zu dürfen. Wir gingen mit unserem Gruppenführer etwa den gleichen Weg ab, den auch die Kohle zurücklegt. Zuerst sahen wir uns an, wie die Kohle direkt aus dem Tagebau auf dem Gelände ankommt und mit einem Bagger auf ein Förderband verteilt wird. Danach kamen wir an der Aufbereitungsanlage vorbei und fuhren mit einem recht klapprig anmutenden Aufzug auf die Höhe, auf der die Kessel enden. Auf einer kleinen Verbindungsbrücke zwischen zwei Gebäuden hatten wir dort oben einen fantastischen Ausblick über die umliegenden Dörfer und den Tagebau im Norden des Kraftwerks. Nach einem kurzen Stopp bei den Kühltürmen besuchten wir den Leitstand und danach noch das Maschinenhaus, wo wir einen Blick auf die Turbinen und Generatoren werfen konnten.
Ich fand den Ausflug sehr spannend und kann jedem empfehlen, mal ein Kraftwerk zu besuchen und herauszufinden, wie der Strom in die Steckdose kommt.

Diesen Artikel teilen