interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

Online-Lehre an der RWTH Aachen

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

18.05.2020

So langsam habe ich das Gefühl, dass meine Uni sich mit der neuen Situation arrangieren kann. Zunächst gingen nur ein paar Kurse pünktlich zum ursprünglich vorgesehenen Semesterstart los. Inzwischen haben sich aber alle umgestellt. Am schnellsten waren die Lehrstühle, die ihre Vorlesungen schon seit Jahren aufzeichnen und uns online zur Verfügung stellen. Diese Lehrstühle mussten nur das Videoarchiv bemühen – so zahlt sich das fortschrittliche Lehrkonzept jetzt aus. Alle anderen bemühen sich sehr, uns Studis mit frischen Videos oder Live-Videokonferenzen zu versorgen. Für meinen Studiengang ist eine reine Online-Lehre aber auch gar nicht so abwegig. Wir sind so viele, dass wir selbst bei Präsenzveranstaltungen im Hörsaal anonym bleiben. Ich bin eben eine unter Tausend. Deshalb bin ich es auch gewöhnt, selbstständig zu lernen. Die bereits vorhandenen Materialien sind dafür ausgelegt und für Fragen oder Kontakt mit dem Professor gab es auch vorher schon kein Format. So sind die Online-Vorlesungen also nur eine kleine Umstellung für mich. Zumindest, da ich noch keine echten Masterkurse hatte und deshalb noch an die Bachelorkurse gewöhnt bin. Wahrscheinlich wären die Vorlesungen genau mit dem Wechsel persönlicher geworden und es hätte ab und zu Raum für Exkurse, Fragen oder Diskussionen gegeben. Aber das kann ich erst wirklich beurteilen, wenn die Präsenzveranstaltungen wieder losgehen. Bis dahin verbringe ich einfach sehr viel Zeit an meinem Schreibtisch in meiner WG.
Der einzige Pflichttermin, bei dem ich zu einer festen Uhrzeit an einer Videokonferenz teilnehmen muss, ist für mich in diesem Semester das „Ringlabor Alternative Energietechniken“. Dieses Labor findet in Kleingruppen statt und man fällt durch, wenn man zwei Mal fehlt. Normalerweise würden wir die Versuche in diesem Labor selbst durchführen. Nun führt sie jemand vor und wir gucken per Videokonferenz zu. Ich bin gespannt, ob wir dabei genauso viel lernen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.