interaktiv

Ingenieurwesen? Ja, bitte!

"Elektrotechnik ist das Schönste, was es gibt!"

Autor:
Elke

Rubrik:
studium

22.01.2009

Heute ist Donnerstag und somit wieder Zeit für die Energielogistik-Vorlesung. Dieses Mal erwarteten wir hohen Besuch: den Geschäftsführer der Firma, die für Ostdeutschland das Übertragungsnetz bereitstellt, verwaltet und wartet. Der Mann war ein hervorragender Rhetoriker, der uns begeisterte und interessante Inhalte vermittelte. Mit seiner offenen Art gelang es ihm, uns regelmäßig zum schmunzeln zu bringen. Etwa wenn er berichtete, wie er im Bundestag versucht, Leute, die nicht vom Fach sind, davon zu überzeugen, dass man den Energiebedarf Deutschlands nicht allein von Wind und Sonne bestreiten kann, vor allem nicht zuverlässig.

Geschickt bezog er uns, das Publikum, ein und stellte Fragen. Mit Abstand war das die beste Veranstaltung der Reihe „Energielogistik". Mit Sätzen wie „Elektrotechnik ist das Schönste, was es gibt!" und „Bewahren Sie sich Ihre Begeisterung, in der Zukunft werden Sie mehr denn je gebraucht!" schaffte er es, uns zu motivieren.

Nach seinem Vortrag sind wir als kleine Gruppe nach vorne gegangen und haben uns noch einige Zeit mit unserem Gastdozenten unterhalten. Vor allem haben wir uns für unsere zukünftigen Perspektiven interessiert und das Thema gleich mal angesprochen. Umso begeisterter waren wir, als uns der Geschäftsführer prompt seine Visitenkarte in die Hände drückte und uns seine Hilfe für die Suche nach Praktika- oder Trainee-Stellen bis hin zu eventuellen Arbeitsangeboten in Aussicht stellte.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.