interaktiv

Die Juristen von morgen

Probleme bei der ersten Hausarbeit

Autor:
Nina

Rubrik:
studium

03.06.2020

Es hieß ganz klar: Schreibt 25 Seiten, im besten Fall nicht weniger und auf gar keinen Fall mehr. 25 Seiten klingen erst einmal recht viel. Aber als ich die Gliederung mit den einzelnen Unterpunkten aufgestellt hatte, war ich mir auf einmal gar nicht mehr so sicher, ob mir die Seiten ausreichen.
Man muss sich also vor dem Schreiben überlegen, wie viel Platz man für welchen Gliederungspunkt braucht, wo man sich kürzer fassen sollte und welche Punkte den größten Raum einnehmen sollen. Struktur von Anfang an ist hierbei das A und O, auch wenn man das geplante Schema vielleicht noch mehrmals überarbeitet, muss trotzdem klar sein, was der Schwerpunkt der Hausarbeit ist und wo man vielleicht mal einen Meinungsstreit weglässt. Meinungsstreit heißt, dass es unterschiedliche Meinungen und Ansichten zu einem Thema gibt. Meine Aufgabe ist es, diese anzuführen und dann einen Streitentscheid zu schreiben.
Am Anfang schreibt man erst einmal recht frei heraus, nachdem man sich mit dem ganzen Thema bereits befasst hat und im Kopf und auf dem PC eine grobe Struktur zusammengestellt hat. Man merkt schnell, was man gut und flüssig runterschreiben kann und wo man sich definitiv mehr Zeit und Platz nehmen muss, wo also eher die Hauptpunkte der Hausarbeit liegen werden.
Je länger ich mich allerdings mit der Hausarbeit, dem Thema und der Struktur befasst habe, desto einfacher fiel es mir, den Umfang der verschiedenen Punkte einschätzen zu können, sodass ich am Ende auf exakt 25 Seiten kam. Eventuell habe ich mich damit überschätzt und hätte irgendwo mehr oder weniger schreiben müssen, aber das werde ich erst in einigen Wochen erfahren. Die Kommilitonen aus meiner Lerngruppe hatten allerdings mehr Platzprobleme als ich, was für unsere gute Vorarbeit spricht. Wir haben nun genügend Quellen (30+ sollten es sein) und Fußnoten (100+ sollten es sein), sodass ich mir dennoch recht sicher bin, dass wir alle drei die Hausarbeit gut bestanden haben.

Diesen Artikel teilen