Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Die Lehrer von morgen

Warum das Lernen keinen Spaß macht

Man könnte meinen, dass ich mich nicht beschweren darf. Denn an der Pädagogischen Hochschule werden uns sicherlich viele Freiheiten gegeben und auch, dass ich meine Examensthemen selbst wählen darf, kann eine große Entlastung sein. Aber gerade fühlt es sich überhaupt nicht so an.
Vier Wahlthemen habe ich für meine Ethikprüfung, und ich wählte sie nach Neigung. Vielleicht hätte ich lieber das wählen sollen, was ich schon längst kann. Aber meist ist das, was man am besten kann, auch das, was einem schon zum Hals raushängt. So sind es nun nicht Themen, die mir gänzlich unbekannt sind, aber doch solche, mit denen ich mich noch nie ausführlich befasst habe. Zum Beispiel lese ich nun das erste Mal den Utilitarismus von Mill komplett oder widme mich einer Methode des Gedankenexperiments und ihrer didaktischen Berechtigung im Ethikunterricht. Das ist zwar alles ganz spannend, aber auch ein enorm großer Zeitaufwand. Effektiv habe ich nur anderthalb Wochen zum Lernen und gerade erst die Literatur für zwei der vier Themen gelesen.
Ich muss dazu sagen, dass ich es auch ein bisschen unfair finde, dass es vier Themen sind. Meine Kommilitonen aus anderen Fächern haben teilweise nur zwei und das klingt jetzt zwar sehr selbstmitleidig, aber ich finde es utopisch, vier Themen in dreißig Minuten ansprechen zu können. Allgemein ist es wahrscheinlich einfach dasselbe Problem wie immer: Es wäre alles viel leichter, hätte ich nur früher angefangen.

Frühere Beiträge von Hannah aus ihrem Lehramtsstudium sind über ihre Übersichtsseite zu finden.

Autor: Hannah  |  Rubrik: studium  |  Oct 12, 2016
Autor: Hannah
Rubrik: studium
Oct 12, 2016

< Vorherige Seite  1 2 376 77 78