interaktiv

Die Lehrer von morgen

Kindergeburtstag

Autor:
Janna

Rubrik:
studium

19.01.2018

Meine Mitbewohner sind super. Sei es, dass wir bis tief in die Nacht im Flur sitzen und quatschen, Rici und ich spontan mit Glasmalstiften Yanniks Fenster verschönern oder jemanden, der Liebeskummer hat, mit einem Carepaket aufheitern – besser geht es kaum. Was bei uns nicht ganz so läuft, sind dafür Dinge wie den Briefkasten zu leeren. Anfang Dezember fand ich zwischen einem Stapel Rechnungen und Kontoauszügen einen an mich adressierten Brief. Darin befand sich eine Einladung im Grundschulstil von einem meiner besten Freunde. Er lud mich und andere Freunde zu seinen Eltern nach Leverkusen ein, um dort seinen Geburtstag zu feiern – „so wie früher“.
Das ließen wir uns natürlich nicht entgehen. Am folgenden Samstag stiegen wir alle in den Zug, um bei Felix‘ Eltern zunächst mit Limokuchen, Pizza und Getränken („Merkt euch, welche Farbe euer Becher hat!“) bewirtet zu werden. Später beschäftigten wir uns mit Spielen, die wir zum Teil seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt hatten: sei es Topfschlagen, Sardinenbüchse (eine Variation von Verstecken im ganzen Haus), Tischtennis mit Rundlauf oder Flaschendrehen. Wir hatten sehr viel Spaß!. Dabei wurden Klischees aus unseren Kindheitstagen wieder ausgegraben („Habt ihr auch immer noch eure Eltern angerufen, damit ihr noch eine Stunde länger bleiben dürft?“) und viel geredet. Nachdem Felix‘ Eltern gegen elf Uhr schlafen gegangen waren, saßen wir noch lange im Wohnzimmer zusammen, plünderten den Kühlschrank, bis es dann – für die einen früher, für die anderen später – nach oben auf den Dachboden ging, wo wir alle auf einem riesigen Matratzenlager nächtigten.
Am nächsten Tag ging es weiter mit Spielen, Essen, Musikmachen und einem Schneespaziergang und zum Abschied gab es noch – wie früher – eine Tüte mit ein paar Süßigkeiten und Aufklebern darin, die Felix‘ Mutter für uns zusammengestellt hatte.
Dieser Geburtstag war mal etwas anderes – und ein schöner Abstecher in Richtung Kindheit.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.