interaktiv

Die Lehrer von morgen

Generationentag

Autor:
Eva

Rubrik:
studium

05.07.2018

Am Muttertag schenkte meine Mutter meiner Großmutter einen Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug nach Nürnberg. Diesen löste meine Großmutter nun ein. Wir drei Mädels machten uns früh am Morgen auf den Weg zum Zug. Es sah nach einem sonnigen Tag aus, weswegen wir unsere Jacken zuhause ließen. Im Zug unterhielten wir gefühlt das gesamte Zugabteil: Wir kicherten und lachten, weil uns Großmutter lustige Geschichten aus Großvaters Jugend erzählte.
Kurz vor Nürnberg verdunkelte sich allerdings der Himmel und es fing an zu regnen. Natürlich hatte nur Großmutter einen Schirm dabei und meine Mutter und ich wurden patschnass – die Weisheit kommt wohl doch erst im Alter.
Wir shoppten in verschiedenen Kaufhäusern, probierten neue Klamotten an und alberten vor den Spiegeln herum. Da meine Oma eine kleine Pause brauchte, aßen wir zu Mittag beim Chinesen, gebratene Ente süß sauer. Wir stellten fest, dass die Frau neben uns das gleiche Oberteil trug, das wir Großmutter gekauft hatten. Wir kamen ins Gespräch und es herrschte eine fröhliche Atmosphäre. Danach ging es mit unserer Shoppingtour weiter: Mutter suchte nach bunter Sommerkleidung und Großmutter und ich probierten silberglänzende Jacken an und kamen uns dabei vor wie Michael Jackson. Wir machten in einem Café Rast und beobachteten bei einem Stück Torte, wie die Leute ein und ausgingen. Es war herrlich, so viel Zeit zu dritt zu verbringen und dass jede fündig geworden ist.
Am Abend ließen wir uns dann mit schweren Füßen in die Zugsitze fallen und genossen im Stillen das Wackeln und Quietschen des Waggons. Es war ein schöner Tag, den wir unbedingt wiederholen müssen!

Diesen Artikel teilen