interaktiv

Die Lehrer von morgen

Hoch oben bei den Zimmermännern

Autor:
Eva

Rubrik:
studium

25.07.2018

Diese Woche besuchte mich ein Freund, der eine Ausbildung zum Zimmermann gemacht hat. Er wird demnächst eine Weiterbildung zum Techniker im Hochbau absolvieren. Für euch habe ich ihm einige Fragen über seine Berufswahl gestellt.

Wie bist du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Ich habe in meinen Schulferien in einer Zimmerei gejobbt. Das hatte mir gut gefallen.
Würdest du sagen, dass es dein Traumberuf ist?
Ja, der Beruf ist sehr abwechslungsreich und lässt Platz für eigene Ideen.
Welche Voraussetzung braucht man, um Zimmermann zu werden?
Auf jeden Fall sollte man schwindelfrei und physisch belastbar sein. Handwerkliches Geschick und ein räumliches Vorstellungsvermögen sind ebenfalls wichtig.
Welche Aufstiegsmöglichkeiten hast du?
Nach der Ausbildung zum Gesellen kann der Meistertitel erworben werden. Das angeeignete praktische und theoretische Wissen kann aber auch eine gute Grundlage für ein Studium sein.
Gibt es manchmal Situationen, die besonders herausfordernd sind?
Als Zimmermann arbeitet man bei jeder Witterung. Hitze, Frost und plötzliche Niederschläge können die Arbeit erschweren.
Wie sehen deine Ziele für die Zukunft aus?
Ich werde eine Weiterbildung zum Hochbautechniker machen, um in größeren Zimmereien Führungsaufgaben übernehmen zu können.
Was ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?
In Erinnerung geblieben ist mir eine gigantische Industriehalle, die wir mithilfe eines Autokrans mühevoll aufgestellt haben.

Diesen Artikel teilen