zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Die Lehrer von morgen (Studium)

Playmobil Funpark

Autor:
Eva

Rubrik:
orientieren

31.08.2018

Mit den Kindern aus der Ferienbetreuung besuchten wir den Playmobil Funpark in Zirndorf. Alle 23 Kinder waren sehr aufgeregt, als wir uns vor dem Bus versammelten. Nachdem jedes Kind einen Platz gefunden hatte, ging es los. Nach etwa einer Stunde Fahrt erreichten wir unser Ziel.
Die Kinder stürmten aus dem Bus in Richtung Eingang. Wir besorgten die Eintrittskarten, teilten die Rasselbande in zwei Gruppen ein und suchten die Toiletten auf. Ich war mit elf Jungs unterwegs, die sich nicht einig werden konnten, wohin es als Erstes gehen sollte. Ich griff ein und bestimmte die Kletterhalle als erstes Ziel. Dort gab es riesige Kletterwände, Tunnel und Verstecke. Die Kinder tobten umher und hatten dabei viel Spaß.
Daraufhin besuchten wir die Ritterburg, ein Piratenschiff und fuhren Floß.
Im Wasserparadies kühlten sich die Kinder schließlich ab und kuschelten sich anschließend patschnass in ihre Handtücher. Mittags trafen wir uns mit der anderen Gruppe am Okta-Kletternetz und jedes Kind gönnte sich ein Eis.
Nachdem sich viele zum Abschied im Playmobil-Store Figuren kauften und wir sie förmlich wieder aus dem Geschäft herausziehen mussten, ließen wir Betreuer uns müde in die Bussitze fallen. Wir waren heilfroh unsere Gruppe unversehrt wieder nach Hause zu bringen. Nachdem wir kurzzeitig ein Kind aus den Augen verloren hatten, eines von einer Wespe gestochen wurde und sich ein anderes im Bus fast übergeben hätte, waren wir fix und fertig.
Freudestrahlend und überglücklich rannten die Kinder in die Arme ihrer Eltern, die schon auf sie warteten. Für die Kinder war es ein einzigartiges Erlebnis, das wir ihnen bereitet haben.

Diesen Artikel teilen