interaktiv

Die Lehrer von morgen

Projekt: Zulassungsarbeit

Autor:
Eva

Rubrik:
orientieren

30.10.2018

Ich bin gerade dabei, mein Exposé für meine Zulassungsarbeit zu erstellen. Damit ihr einen Einblick bekommt, womit ich mich beschäftigte, erkläre ich euch kurz mein Thema.
„Zwei- bis dreihundert wechselnde Kommunikationspartner pro Stunde, eine Sprechlärmbelastung von etwa 80 Dezibel und zahlreiche wechselnde Kommunikationssituationen mit unterschiedlichen Emotionen und Zielsetzungen: Der Lehrerberuf ist stimmintensiv und das lebenslang“, schildert die Sprechwissenschaftlerin Susanne Voigt das Problem, das ich in meiner Arbeit behandeln möchte. Im Lehrerberuf ist die Stimme das wichtigste Medium. Heiserkeit, fehlende Belastbarkeit oder Stimmerkrankungen können die Arbeit im Klassenzimmer stark erschweren – ein großes Problem für Lehrkräfte. In meiner Zulassungsarbeit stelle ich die Hypothese auf, dass funktionale Stimmstörungen bei Lehrern auch für die Kinder negative Auswirkungen haben können – vor allem, was die Aufmerksamkeit, Erinnerungsfähigkeit, Leistung und Disziplin betrifft.
Wie bin ich auf dieses Thema gekommen? Da ich als Hauptfach Sprachheilpädagogik belegt habe, muss sich meine Zulassungsarbeit auf dieses Fachgebiet beziehen. Ich fand es nicht leicht, aber letztlich habe ich mit diesem Thema einen für mich passenden Schwerpunkt gefunden. Da ich selbst Logopädie-Stunden nehme, hatte ich dazu bereits einen Bezug.
Ausarbeiten werde ich die Fragestellung allerdings erst im Sommersemester, weswegen ich mich nach dem Verfassen des Exposés entspannt zurücklehnen darf. Ich hoffe, dass auch meine Betreuungsdozentin Interesse am Thema hat und bin schon gespannt darauf, was ich herausfinden werde.

Diesen Artikel teilen