interaktiv

Die Lehrer von morgen

Gesundheits- und Sexualerziehung

Autor:
Eva

Rubrik:
orientieren

18.11.2019

Dieses Semester wählte ich ein Blockseminar, das an drei Samstagen stattfindet. Das Thema war „Gesundheits- und Sexualerziehung im Biologieunterricht“. Vergangenen Samstag fand das Seminar zum ersten Mal statt. Es wird von einer Mittelschullehrerin gehalten, die viel Praxiserfahrung ins Seminar einfließen lässt. Wir sind nur ein kleiner Kurs mit elf Studierenden, weshalb sofort eine entspannte Atmosphäre aufkam.
Zunächst wurden wir über den Ablauf des Seminars informiert. Dann begann das Seminar mit den rechtlichen Grundlagen bezüglich der Sexualerziehung an Schulen. Es müssen beispielsweise Elternbriefe an der Schule ausgeteilt werden, weil man von ihnen die Einverständniserklärung für die Teilnahme ihrer Kinder am Unterricht braucht. Manche wollen das aus religiösen Gründen nicht.
Dann sahen wir uns einzelne Lehrpläne unterschiedlicher Schularten bezüglich der Inhalte zur Gesundheits- und Sexualerziehung an. Aus dem Lehrstuhl der Sonderpädagogik nahm neben mir noch eine andere Kommilitonin teil. Wir erstellten gemeinsam eine Sequenz zur Sexualerziehung für die achte Klasse. Eine Sequenz meint eine Abfolge an Unterrichtsstunden mit bestimmten Thematiken, die behandelt werden. Es nahm mehr Zeit in Kauf als wir angenommen hatten. Am Nachmittag präsentierten wir uns unsere Sequenzen gegenseitig und diskutierten über unsere unterschiedliche Herangehensweise, die dennoch sehr ähnlich war.
Als Nächstes bereiteten wir in kleinen Gruppen eine Unterrichtsstunde zur Thematik Ernährung vor. Eine Unterrichtsstunde zu konzipieren benötigt viel Zeit, Absprache und Kreativität. Wir durften hierzu die komplette Teilbibliothek mit Büchern, Modellen und Unterrichtsbroschüren nutzen. Bei der nächsten Seminarsitzung werden die Ergebnisse präsentiert, diskutiert und ausgetauscht. Weiterhin werden uns einige Organisationen wie beispielsweise ProFamila besuchen, die uns wertvolle Tipps geben, wie mit dem sensiblen Bereich Gesundheits- und Sexualerziehung umgegangen werden kann. Im Sommer dürfen wir dann unsere gesammelten Erfahrungen praxisnah an der Klasse der Dozentin ausprobieren. Es ist ein tolles Seminar, das unheimlich viele Möglichkeiten und Hilfestellungen liefert.

Diesen Artikel teilen