interaktiv

Die Lehrer von morgen

Digitaler Bildungskongress

Autor:
Eva

Rubrik:
studium

08.07.2020

Vergangenen Samstag nahm ich am digitalen Bildungskongress der Firma Betzold teil. Die Firma Betzold ist ein Vertrieb, der alle notwendigen Utensilien für Erzieher, insbesondere Lehrer, verkauft. Der Kongress war kostenfrei und handelte von digitaler Bildung. Ich musste mich über einen Link anmelden und erhielt eine Internetadresse auf der ich den Kongress live von 9 Uhr bis 16 Uhr verfolgen konnte. Aufgrund der Corona Krise fand die Veranstaltung nicht wie geplant vor Ort bei Betzold statt, sondern konnte zu Hause am PC mitverfolgt werden.
Es wurden die unterschiedlichen Möglichkeiten des digitalen Unterrichts beleuchtet: Wie plant man eine digitale Unterrichtsstunde? Wie erstellt man schnelle Lernvideos vor dem eigenen Greenscreen? Wie kann man den Entdeckersinn online fördern? Referentinnen und Referenten direkt aus dem Bildungsbereich machten Digitalisierung erlebbar und gaben Einblicke in ihre Tätigkeiten.
Am interessantesten fand ich den Beitrag der Grundschullehrerin und Bloggerin Anna Lena Lutz. Sie stellte mitunter ein Padlet vor, das sie für ihre Schülerinnen und Schüler erstellt hat. Ein Padlet ist eine Art Online Tafel. Hier können Arbeitsblätter, Videos, Internetseiten und Co hochgeladen werden. Besonders in Zeiten des Homeschoolings schien das Padelt sehr vielversprechend zu sein.
Ich versuchte mich im Anschluss des Bildungskongresses an einem eigenen Padlet und merkte schnell, wie schwer das war. Dennoch werde ich weiterhin daran feilen.
Außerdem wurde erläutert, wie ein Erklärvideo aufgezeichnet werden kann. Das Erstellen eines eigenen Erklärvideos ist vor allem dann sinnvoll, wenn es kein anderes passendes Video für den zu behandelten Sachverhalt gibt.
Ich merkte schnell, dass ich trotz meines jungen Alters wenig Erfahrung mit digitaler Bildung habe. Es war eine Bereicherung und auch ein Ansporn für mich, mich mit diesem Thema mehr auseinanderzusetzten.

Diesen Artikel teilen