interaktiv

Mit dem Fahrrad durch Afrika

Das "beste" Hotel am Platz

Autor:
Benny

Rubrik:
auszeit nach dem abi

10.09.2008

Grenzübertritte finde ich immer sehr spannend. Was wird sich im nächsten Land ändern, was ist neu und was ist gleich? Selbstverständlich ändert sich die Währung, so dass ich an der Grenze - meist zu schlechten Wechselkursen - ein bisschen Geld tausche. Aber dies hilft mir bis in die nächste größere Stadt, um dort am Geldautomaten mehr Geld abzuheben.

In Ruanda war die Überraschung groß: Man fuhr wieder auf der gewohnten rechten Straßenseite! Zudem waren die Straßen auch auf einmal asphaltiert, der Straßenrand gut gepflegt und teilweise sogar mit Blumen bepflanzt. Ansonsten hat sich das Straßenbild im Vergleich zu Uganda nicht wesentlich verändert. Das Fahrrad ist hier immer noch das Verkehrsmittel Nummer Eins. Alles und jeder wird mit dem Fahrrad fortbewegt. Nur in den größeren Städten verschwinden sie langsam und machen ihren motorisierten Kollegen Platz.

Nach zwei Tagen Fahrt durch eine sehr hügelige, grüne Landschaft erreichte ich die Hauptstadt Kigali. Hier musste ich feststellen, dass das Preisniveau deutlich höher liegt als im Nachbarland Uganda. Es ist so gut wie unmöglich, eine Unterkunft für unter zehn Dollar pro Nacht zu finden. Dennoch fand ich in einem Hotel ein einfaches Zimmer für diesen Preis. Der Nachteil war, dass - wie sich in der Nacht herausstellte - in der hauseigenen Bar eine große Playback-Veranstaltung stattfand. Zu unterschiedlicher Musik traten „Tänzer" auf einer Bühne auf und gaben ihre fehlende Tanz- und Gesangskunst zum Besten. Es war schon eine sehr ungewöhnliche Veranstaltung. Bei dieser Gelegenheit fanden sich in dem Hotel auch einige Personen ein, die auf schnellen Sex aus waren. Mir kam es auch schon ein bisschen komisch vor, dass in meinem Zimmer die Matratze komplett in einen PVC-Überzug eingeschweißt war.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.