interaktiv

Mit dem Fahrrad durch Afrika

Zu Besuch bei den Village-Chiefs

Autor:
Benny

Rubrik:
auszeit nach dem abi

26.11.2008

In einer dieser kleineren Städte in Sambia traf ich Martijn, einen Holländer, der über ein Entwicklungshilfeprojekt seine Masterarbeit schrieb. Er nutzte die Gelegenheit und begleitete mich drei Tage auf dem Zox-Tandem. Am ersten Abend fanden wir einen Platz zum Zelten in einer recht guten Lodge. Zwischen den einzelnen Hütten durften wir das Zelt aufstellen. Als wir gerade am Kochen waren, kam einer der Angestellten zu uns und teilte uns mit, dass wir umringt von Village-Chiefs seien. Das ist so eine Art Bürgermeister, die man nach der Tradition auch besonders begrüßen sollte. Er machte es uns vor: Mit einer leicht gebückten Haltung klatschte er rhythmisch in die Hände. Nach einiger Zeit kamen unsere Nachbarn zum Vorschein und man erkannte gleich, dass es wichtigere Männer waren. Kein Mensch würde sonst diesen gold glitzernden Anzug anziehen. Sie begrüßten uns freundlich und wir deuteten die Begrüßungsgeste an. Sie freuten sich sichtlich und bedankten sich vielmals.

Am dritten Tag verabschiedete sich Martijn und trat die Rückreise an. Ich machte in einem Camp am Luanga River halt und erholte mich einen Tag vom Radfahren. Leider hatte das Laufrad auf der Fahrt schon recht komische Geräusche von sich gegeben und so blieb mir nicht anderes übrig, als es einmal auseinander zu nehmen. Beim Öffnen kamen mir dann schon ein paar Teile entgegen. Es muss wohl einiges an Wasser und Dreck ins Innere eingedrungen sein und dort für Zerstörung gesorgt haben. Ich versuchte, es mit ein paar anderen Teilen wieder ein bisschen anders zusammen zu setzen, so dass ich zumindest bis in die Hauptstadt Lusaka kam. Am Abend rollte das Radel zwar wieder, aber so recht konnte ich dem Ganzen nicht trauen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.