interaktiv

Mit dem Fahrrad durch Afrika

Zwei Liter Schnaps

Autor:
Benny

Rubrik:
auszeit nach dem abi

27.11.2008

Es folgte eine recht bergige Strecke und am Ende des Tages fragte ich in einer dieser kleinen Hütten am Wegesrand, ob ich dort nicht mein Zelt aufschlagen dürfte. Sie verwiesen mich gleich zum Headman, der zwei Hütten weiter wohnte. Der Headman ist von der Rangfolge her unter dem Village Chief einzuordnen und für sein Dorf verantwortlich. Peter, der Headman, stellte sich gleich vor und er war stolz darauf, mich als Gast zu haben. Er zeigte mir gleich eine Visitenkarte von einem Motorradfahrer, der vor einem Jahr dort Station gemacht hatte.

Sobald es dunkel wurde, brachte er mir ein Holzkohlenfeuer und gesellte sich mit drei Freunden zu mir. Im Gepäck hatten sie einen kleinen 2-Liter-Container mit selbst gebrannten Mais-Zucker-Schnaps. In den nächsten zwei Stunden wurde das Gefäß leer und die Männer voll. Ich konnte mich zum Glück etwas zurückhalten und trank „nur" einen Becher von dem Blindmacher. Es war eine lustige Runde und schön zu sehen, wie ich hier als Fremder aufgenommen wurde.

Am nächsten Morgen war Peter immer noch deutlich angetrunken und wollte mir gleich zum Frühstück noch einen Becher eingießen. Nur schwer konnte ich ihm klar machen, dass ich noch viel fahrradfahren müsste und Schnaps nicht so das richtige Doping sei.

Diesen Artikel teilen