interaktiv

Mit dem Fahrrad durch Afrika

Ankunft in Afrika

Autor:
Benny

Rubrik:
auszeit nach dem abi

21.01.2008

Mit einem starken Rütteln setzt der Flieger auf der Landebahn in Kairo auf. Fast im selben Moment stehen schon die ersten Passagiere im Gang und bemühen sich ihr Handgepäck aus den Ablagen zu holen. Der Erste, der den Flieger verlässt, hat ein gutes Gefühl, diese Schlacht für sich entschieden zu haben und den ersten Platz in der Schlange an der Passkontrolle. Ich gebe mich geschlagen und trotte entspannt als einer der Letzten aus dem Flugzeug.

Wenig später gelange auch ich zur Passkontrolle und bekomme für 15 Dollar einen schönen, funkelnden Aufkleber in den Pass. Gegen 3 Uhr frühmorgens habe ich all mein Gepäck vom Laufband geklaubt, das Fahrrad ist wieder als solches zu erkennen und ich verabschiede mich winkend von den Polizisten, die mir beim Zusammenschrauben des Fahrrads zugeschaut hatten. Einer meint noch stolz, wenn ich mal im Fernsehen zu sehen bin, dann kann er seinem Sohn erzählen, dass er mir geholfen hat! Ich dränge mich durch die Menschentraube, die auf ihre Ankömmlinge wartet und betrete nun afrikanischen Boden.

Diesen Artikel teilen