interaktiv

Praktikum im Ausland

Ein Ausflug der besonderen Art

Autor:
Lea

Rubrik:
orientieren

07.01.2016

An einem schönen Mittwochmorgen trafen wir uns pünktlich um halb zehn bei den NAT's. Mit von der Partie: Ein anderer deutscher Volontär, zwei bolivianische Studenten und ich. Unser Plan: Kakteen für den Garten holen. Denn der Vorteil von Kakteen besteht darin, dass sie auch bei dieser Höhe und der andauernden Trockenheit nicht sterben, wie es schon bei ein paar Pflanzen passiert ist.

Nur richtig durchstarten konnten wir lange noch nicht, denn es fehlte unser Fahrer, der Chauffeur der Caritas von Potosí, Überorganisation von Yachay Mosoj und anderen sozialen Projekten der Stadt. Eine Stunde nach der verabredeten Zeit tauchte er schließlich auf. Nach drei Monaten in Bolivien habe ich mich so langsam an gewisse Eigenarten gewöhnt und kreuze selbst die übliche halbe Stunde zu spät auf, da es vorher sowieso nie losgeht.

Unser Weg führte uns hinauf Richtung Cerro Rico, darum herum, dann passierten wir eine Mautstelle und plötzlich befanden wir uns mitten im Nirgendwo. Weite Ebenen, auf denen friedlich Lamas grasten, wechselten sich mit tiefen Schluchten ab. Man sah mehr und mehr Kakteen, was mich irgendwie an Wildwest-Filme erinnerte.

Schließlich fanden wir eine geeignete Stelle, um den Kakteen-Wald ein wenig zu plündern. Dafür hatten wir extra Spitzhacken und Handschuhe mitgebracht. Es war viel einfacher, die stacheligen Gesellen aus der Erde zu ziehen, als ich es vorher erwartet hatte. Man konnte die ausgegrabenen Kakteen einfach an den Wurzeln packen und sie konnten sich nicht mehr wehren. So schafften wir es, acht Pflanzen sicher auf die Ladefläche unseres Pick-ups zu verfrachten und ab ging es zurück nach Potosí.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.