interaktiv

Praktikum im Studium

Schulpsychologisches Praktikum

Autor:
Franca

Rubrik:
studium

13.04.2017

In den vergangenen Wochen habe ich ein Praktikum im Schulamt bei einem Schulpsychologen absolviert. Die Arbeit dort war sehr abwechslungsreich. Unter anderem war ich bei Beratungsgesprächen dabei, in denen sich sowohl Kinder als auch Eltern oder Lehrkräfte Rat und Unterstützung holen können. Zum Beispiel kann es um die Frage gehen, ob ein Kind schulfähig ist, oder erst ein Jahr später eingeschult werden sollte. Bei einem anderen Kind gab es aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten in der Schule die Vermutung, dass es hochbegabt sei. Mit diesem Kind habe ich einen Intelligenztest durchgeführt und konnte nach der Auswertung den Eltern rückmelden, dass das Kind durchschnittlich begabt ist und die Ursache für die Auffälligkeiten an anderer Stelle gesucht werden müssen. Andere Kinder haben aufgrund von schwierigen familiären Verhältnissen Angststörungen oder Depressionen entwickelt und müssen deswegen psychologisch beraten und unterstützt werden. Wenn sich diese Störungen verschlimmern oder das Kind sogar suizidale Absichten äußert, muss über einen Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik nachgedacht werden. Manche Kinder müssen auch aus ihrer Familie geholt werden, wenn zum Beispiel ein Elternteil selbst psychisch oder körperlich so krank ist, dass das Kind nicht mehr ausreichend versorgt wird oder gefährdet ist.
Um einen umfassenderen Eindruck von den Kindern zu bekommen, habe ich im Unterricht hospitiert und das Kind in der Klassengemeinschaft beobachtet. Oder ich habe Kontakt zu den Lehrkräften aufgenommen, um zu verstehen, wo das Kind fachlich steht und wie Lehrkräfte, die die Kinder jeden Tag erleben, die Situation einschätzen. Bei einigen Fällen werden sogenannte „Runde Tische“ einberufen; hier setzen sich ein Schulpsychologe oder eine Schulpsychologin, die Lehrkraft und die Eltern des Kindes plus eventuell das Jugendamt und Inklusionshilfen zusammen und führen damit alle Kompetenzen zusammen, um das Kind bestmöglich unterstützen zu können.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.