interaktiv

Praktikum im Studium

Das Wandern ist des Schülers „Lust“

Autor:
Eva

Rubrik:
studium

12.10.2017

An meiner Praktikumsschule fand ein Wandertag statt. Alle Schüler kamen mit Rucksäcken, bepackt mit Vesper und Getränken, in die Schule. In meiner pubertären 6. Klasse hielt sich die Begeisterung in Grenzen. „Wir würden lieber im Klassenzimmer sitzen und hätten Unterricht, als den ganzen Tag laufen zu müssen, meinte ein Schüler.

Ich dachte mir, dass Schüler heutzutage in Sachen Bewegung ganz schön unmotiviert sind. Sie sitzen meiner Ansicht nach in ihrer Freizeit viel zu oft vor dem Fernseher oder zocken auf ihrer PS4, statt sich draußen auszutoben und mit anderen zu spielen. Viele Schüler haben vertreiben sich sogar im Bus ihre Zeit mit Spielen, wo sich doch zu meiner Schulzeit der meiste Trubel und die meiste Unterhaltung eben dort abspielten. Am Wandertag haben meine Schüler nun ständig gedrängt, am Handy spielen zu dürfen, was untersagt war. Wir Lehrer verdrehten auf solche Fragen hin nur noch die Augen.

Dennoch gab es vereinzelt Schüler, die sich freuten, spazieren zu gehen und tatsächlich Interesse an Bäumen, Tieren und allgemein an der Natur zeigten. Ich hatte meine Becherlupe dabei, die immer gut bei den Kindern ankommt. Wir untersuchten damit Blätter, Insekten und eine Schnecke. Am Wandertag begleitete ich speziell einen Schüler. Er ist sehr verträumt und still. An diesem Tag lernte ich eine ganz neue Seite an ihm kennen. Er entpuppte sich als tierlieb und erzählte von seiner Familie, seinen Freunden und Spielsachen zuhause. Es war toll, so viel Neues über ihn zu erfahren, was ich im Unterricht nie hätte herausfinden können! Auch unser Klassenclown stellte sich beim Ausflug als hilfsbereit und verantwortungsvoll heraus. Selbst die, die er sonst im Unterricht ausgrenzt, behandelte er respektvoll und zuvorkommend. Ich traute meinen Augen nicht, als er jedem einen seiner Kekse anbot.

Als ich vom Wandertag erfuhr, war ich zunächst skeptisch, da meine Praktikumsklasse sehr anstrengend ist. Doch das, was ich am Freitag entdecken durfte, zeigte mir ein ganz neues Bild von dieser Klasse. Sie ließen mich auch spüren, dass ich ein Teil von ihnen geworden bin. Es war einmalig!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.