zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Ab in den Urlaub!

Autor:
Laura

Rubrik:
orientieren

11.07.2018

Die Studienfahrt nach Wien verging viel zu schnell. Die Stadtführungen, die Freizeiten und vor allem die Besuche bei der deutschen Botschaft und der UNO-City in Wien sorgten für eine schöne, spannende Woche zu Beginn der Sommerferien. Der letzte Schultag ist nun auch schon vorbei. Ich habe endlich mein Zeugnis für die elfte Klasse bekommen und bin relativ zufrieden. Ich habe mir Mühe gegeben und alles aus mir rausgeholt. Das fühlt sich besser an, als wenn man sich sagt: „Hätte ich mehr gelernt, wäre ich besser gewesen“. Der Gedanke, dass diese Sommerferien meine letzten in der Schule sind, fühlt sich ein wenig komisch an. Doch sie sind ja nicht dafür da, um sich Sorgen über das nächste Schuljahr zu machen. Alle Bücher und Hefter werden bei mir bis zur letzten Ferienwoche unberührt in einer Ecke liegen.
In den Ferien hat neben der Arbeit und den Urlaubsreisen vor allem mein Pflegepferd den Vorrang, was mittlerweile gute Fortschritte in der Bodenarbeit gemacht hat. Bodenarbeit ist das Arbeiten mit dem Pferd, ohne es zu reiten, zum Beispiel durch das Führen an der Longe. Es freut mich immer wieder, diesem Pony beim Lernen zuzusehen, vor allem wenn sich die ersten Erfolge zeigen.
Doch jetzt geht es erst mal auf nach Norwegen! Schon seit Langem kann ich diese Reise kaum abwarten und heute ist es endlich so weit. Zunächst geht es mit zwei Kleinbussen hoch nach Dänemark und schon morgen werde ich das erste Mal in meinem Leben in Norwegen sein. Ich bin echt gespannt auf die Reise und ich freu mich schon jetzt darauf, unzählige, wunderschöne Bilder zu machen.

Diesen Artikel teilen