interaktiv

Schülerleben live

Vergib dir selbst!

Autor:
Nele

Rubrik:
orientieren

07.01.2013

Es ist halb drei Uhr morgens und ich hätte eigentlich weiß Gott besseres zu tun, als gedankenlos im Internet zu surfen. Beispielsweise könnte ich für meine Abiturprüfungen lernen, die im Januar anstehen. Oder ich könnte schlicht und ergreifend schlafen. Klingt doch alles recht plausibel. Es gibt nur ein klitzekleines Problem und das ist meine chronische Unlust. Woher die wohl kommt? Eine durchaus tiefsinnige Frage, die es wert ist, irgendwann mal eine Studie darüber zu erstellen. Aber das überlasse ich jemandem, der sich damit auskennt. Mich beschleicht allerdings so langsam ein schlechtes Gewissen, schließlich sollte man doch ohne Unterlass für seine Abiturprüfungen lernen, damit man diese dann auch mit einer möglichst guten Note ablegt. Trotzdem konnte ich mich bis jetzt nur zu einer Stunde leichter Lektüre am Tag überwinden. Deshalb gab es auch schon Vorhaltungen von diversen Verwandten. Wahrscheinlich habe ich darum ein schlechtes Gewissen. Korrekter wäre inzwischen wohl aber, dass ich ein schlechtes Gewissen hatte (ich habe inzwischen zumindest meistens keins mehr). Seit ich den Film „Eat, pray, love" mit Julia Roberts gesehen habe, denke ich nämlich in einem Punkt grundsätzlich anders: Es sollte egal sein, ob einem die anderen vergeben, in erster Linie sollte man mit sich selbst im Reinen sein und dazu gehört eben auch, dass man lernt, die eigenen Fehler zu verzeihen und sie (wenn nötig) zu beheben. Da ich tendenziell wenig für die Schule lerne, habe ich beschlossen, dass momentan noch nichts zu beheben ist. Es kann sein, dass ich mit dieser Einstellung demnächst richtig auf die Schnauze fliege, aber damit werde ich dann wohl oder übel leben müssen. So, und jetzt wird es wohl doch allmählich Zeit für meinen Schönheitsschlaf (eigentlich gehöre ich nämlich nicht zu den Nachtschwärmern).

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.