interaktiv

Schülerleben live

Barcelona

Autor:
Bo

Rubrik:
orientieren

30.01.2015

In den Weihnachtsferien war ich eine Woche lang in Barcelona. Im Gegensatz zum verschneiten, kalten Deutschland herrschte dort ein mediterranes, warmes Klima, das durch Sonnenschein, strahlend blauen Himmel und durchschnittlich 17 Grad geprägt war. Bei diesem Wetter kann man nur gut gelaunt sein, denn wer hat schon die Möglichkeit, an Weihnachten am Strand zu liegen und das weite Meer zu betrachten? Ich hatte jedoch mehr vor, als nur das Wetter zu genießen: Barcelona ist eine vielfältige Stadt, die ich entdecken wollte. Klassische Touristenziele wie die Sagrada Familia oder den Park Güell, beides Meisterwerke des spanischen Architekten Gaudi, standen natürlich auch auf dem Programm. Ich konnte nur staunen, so beeindruckt war ich.

Besonders schön war, dass ich in Barcelona meine ehemalige Austauschschülerin aus Chile wiedergesehen habe. Sie war vor vier Jahren für mehrere Monate bei meiner Familie und mir gewesen – danach haben wir uns nicht mehr gesehen. Gerade macht sie ein Auslandssemester in Barcelona. Wir unterhielten uns angeregt über alles, was in der letzten Zeit passiert war, und es fühlte sich so an, als ob sie nie weg gewesen wäre.

Aber besonders die entspannte Atmosphäre in der Stadt hat es mir angetan. Ich habe mir fest vorgenommen, auf jeden Fall nochmal zu kommen. Interessant war, dass die Menschen dort Weihnachten ganz anders feiern. Statt so früh wie möglich zu Hause zu sein und den Heiligabend vorzubereiten, trafen sich Menschen jeden Alters auf den Straßen mit ihren Freunden und gingen auswärts essen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.