interaktiv

Schülerleben live

Es geht nach Berlin

Autor:
Bo

Rubrik:
orientieren

13.05.2015

Die ereignisreichen letzten Monate, in denen Schule die Hauptrolle in meinem Alltag spielte, sind jetzt vorbei. Ich muss zwar noch auf die Ergebnisse warten, doch statt in Essen festzusitzen, habe ich mich dazu entschieden, erst mal dem Fernweh nachzugeben. Also auf nach Berlin! Dort kann ich das Leben mal wieder in vollen Zügen genießen. Wie schön ist es, in der Hauptstadt Deutschlands aufzustehen und nicht zu wissen, was bis zum Ende des Tages geschehen wird! Ganz so entspannt ist es dann aber doch nicht: Ich werde in den kommenden zwei Wochen im Büro einer Stiftung arbeiten. Ich kann es kaum erwarten. Ich freue mich riesig auf die Arbeit im Büro. Endlich eine Abwechslung zu der ewigen Lernerei. Statt sehr theoretischen mathematischen Grundlagen oder der Chronologie der deutschen Geschichte, habe ich es dann endlich wieder mit den Herausforderungen im wahren Leben zu tun. Statt der Wiedergabe von Wissen werden dann Multitasking, Schnelligkeit und Anpassungsfähigkeit wichtig sein. Und zugegebenermaßen ist es einfach mal schön, von zu Hause wegzukommen, nachdem ich die letzten Monate quasi nur in meinem Zimmer saß. In Berlin wird mir die Decke nicht so schnell auf den Kopf fallen. Das liegt schon am bunten kulturellen Programm. Ganz besonders freue ich mich auf den Karneval der Kulturen, der am Pfingstwochenende stattfindet.

Diesen Artikel teilen