interaktiv

Schülerleben live

Die Hauptstadt ruft ...

Autor:
Bo

Rubrik:
orientieren

06.08.2015

... mal wieder! Jawohl, ich bin schon wieder hier im Zentrum des Lebens, meinem persönlichen „place to be“. Inzwischen bin ich hier öfter als im Stadtzentrum meiner Heimatstadt. Aber was soll ich auch in der Essener Innenstadt, wenn ich in Berlin sein kann? Wer meinem Blog folgt, weiß von meiner Liebe zu Berlin und dass ich vermutlich ein Workaholic bin. Und wie könnte es anders sein: Ich bin natürlich zum Arbeiten hier.

Eigentlich will ich aber auf etwas ganz anderes hinaus: networking. Nach einem regulären Arbeitstag geht es bei mir erst so richtig los. Das klingt vielleicht seltsam und überzogen, aber ich meine dabei nicht, dass ich die Arbeit nicht loslassen kann, sondern dass ich mich dann um neue Kontakte kümmere. Zwar bin ich noch ganz am Anfang, aber eins weiß ich ganz sicher: Kontakte schaden nur dem, der sie nicht hat. Sei es das Abendessen mit Arbeitskollegen oder dem anderen Praktikanten, den man auf dem Weg zur Post kennengelernt hat. Sei es der Jungunternehmer, mit dem man in der Warteschlange im Mittagsbistro stand. Trefft diese Menschen und redet mit ihnen. Nicht aus jedem gemeinsamen Essen muss ein Praktikumsplatz entstehen oder gar die Aussicht auf einen Job – so einfach ist es dann vermutlich doch nicht. Aber allein schon der Tausch von Visitenkarten und Kenntnisse fremder Lebensgeschichten, kann einem irgendwann mal weiterhelfen. Wie viele Firmen, Geschäftsideen und Chancen sind wohl zwischen Hauptgang und Dessert entstanden? Ich vermute, dass es sehr viele gewesen sind. Deshalb: Traut euch einfach mal, auf diese Art und Weise ein Netzwerk neben Schule und Universität aufzubauen. Die Energie, die ihr investiert, wird sich mindestens doppelt auszahlen, wenn ihr im Gegensatz zu anderen Kommilitonen und Mitschülern zum Beispiel direkt einen wirklich guten Praktikumsplatz erhaltet, während andere noch darum einen kämpfen müssen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.