zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Mein Weg zum dualen Studium

Autor:
Philipp

Rubrik:
orientieren

30.03.2016

Ich bin gerade mitten im typischen Klausurenstress. Das liegt vor allem daran, dass das letzte Schulhalbjahr in der Oberstufe nur halb so lange dauert wie die übrigen drei. Schließlich ist die erste schriftliche Abiturprüfung bereits Ende April. Glücklicherweise weiß ich bereits jetzt genau, wie es nach der Schulzeit weitergehen wird. Ich habe mir nämlich ein duales Studium sichern können und bin darüber sehr froh.

Da mich die Abläufe der internationalen Wirtschaft schon seit der zehnten Klasse stark interessieren, entschied ich mich für die Richtung BWL-Bank. 31 Bewerbungen sendete ich überwiegend an Banken und Versicherungen, da ich denke, dass ich dort mein wirtschaftliches Interesse am besten ausleben kann. Entgegen meiner Erwartungen kamen von vielen Unternehmen sehr bald erste Rückmeldungen, mit Einladungen zu Online-Tests. Dabei wurden vor allem logische und mathematische Kenntnisse abgefragt. Auf die Online-Tests folgten dann aber leider einige Absagen, was mich zunächst sehr demotivierte. Zum Glück war aber auch eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch dabei, welches sogar so gut lief, dass ich direkt eine Zusage erhielt.

Dennoch lehnte ich das Angebot ab, da das Unternehmen nicht meine erste Wahl war. Nach vier weiteren Bewerbungsgesprächen bei anderen Unternehmen konnte ich schließlich die Bank, die mir am Meisten zusagte, überzeugen. Zwei Wochen später unterschrieb ich meinen Ausbildungsvertrag.

Vor kurzem habe ich dann Post bekommen, in der stand, dass die erste Veranstaltung zum Kennenlernen meiner zukünftigen Kollegen bereits im Mai stattfinden wird. Ich bin schon sehr aufgeregt und freue mich darauf, endlich loszulegen.

Diesen Artikel teilen