interaktiv

Schülerleben live

Schulleben in Frankreich

Autor:
Tobias

Rubrik:
orientieren

29.11.2017

Von 8.15 Uhr bis 16 Uhr in der Schule zu sein und das jeden Tag außer mittwochs – das ist der Schulalltag meines elfjährigen Austauschfreundes in Paris. Zwar fängt die Schule eine halbe Stunde später an als in Deutschland, doch die französischen Schüler haben deutlich mehr Unterricht als ich damals in der 6. Klasse – ich hatte nur zweimal Mittagschule bis 16.20 Uhr. Zu Hause angekommen, muss der Junge dann oft auch noch Hausaufgaben erledigen.
Es gibt sogar eine App für die Eltern, in der sie sehen können, welche Hausaufgaben ihr Kind aufhat und welche Noten es zurzeit erzielt. Das war für mich komplett neu und ich empfinde es auch als ein bisschen zu viel Kontrolle durch die Eltern. Allerdings gibt es diese App wohl nur an Privatschulen, die in Frankreich sehr beliebt und zugleich viel verbreiteter sind als bei uns.
Die beiden Kinder aus der Gastfamilie gehen auf zwei verschiedene Privatschulen, wobei die Schule des 16-jährigen Bruders sogar von 8.15 Uhr bis 20 Uhr dauert. Der Unterricht geht dabei nur bis etwa 18 Uhr, danach werden die Schüler beim Erledigen ihrer Hausaufgaben betreut. Doch der Bruder muss oft noch zu Hause bis spät in die Nacht für Prüfungen am nächsten Tag lernen.
Mich interessierte, warum – im Vergleich zu Deutschland – so viele französische Eltern ihre Kinder auf private Schulen schicken. Ich erfuhr, dass teure Privatschulen mehr Auswahl an Unterrichtsfächern bieten. Ein weiterer Vorteil an den Privatschulen sei, dass man sich die Schule selbst aussuchen könne. Bei den öffentlichen Schulen muss man in die Schule gehen, die sich am nächsten zum Wohnort befindet.
Im Unterricht selbst fiel mir gleich auf, dass relativ viele Schüler in einer Klasse sind, rund 35 – und das an einer Privatschule! Das ist meiner Meinung nach viel zu viel, um in Ruhe lernen zu können.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.