interaktiv

Schülerleben live

Erstmals auf den Jugendmedientagen

Autor:
Tobias

Rubrik:
orientieren

15.12.2017

Zufällig habe ich über Facebook von den Jugendmedientagen (JMT) erfahren. Sie sind die größte Veranstaltung für junge Medienmacher in ganz Deutschland und finden jährlich für vier Tage statt, dieses Jahr in München. Da es für mich nur zweieinhalb Stunden mit der Bahn sind, buchte ich mir kurzerhand online ein Ticket. Die vier Tage kosteten etwa 50 Euro – ziemlich günstig, da Essen, Trinken und die Übernachtung in Klassenzimmern damit abgedeckt wurden. Der Termin war für mich geschickt, da die JMT in meinen Herbstferien lagen und ich daher keinen Stoff für die Schule nachholen musste.
Als ich am Donnerstag am Münchner Hauptbahnhof ankam, fuhr ich mit der U-Bahn zu einer Berufsschule in der Nähe der Allianz-Arena. Dort trafen sich die insgesamt über 250 Teilnehmer. Ich muss zugeben, dass ich sehr aufgeregt war, da ich das erste Mal auf die Jugendmedientage ging und niemanden kannte. Aber diese Aufregung war schnell verflogen: Gleich nach der Ankunft hat man uns verschiedenen Klassenzimmern zugewiesen, in denen wir unseren Schlafplatz einrichten konnten. Danach ging es gleich los mit den ersten Workshops. Im Voraus konnte man sich im Internet für die verschiedenen Themen und Medientouren (zum Beispiel bei ProSiebenSat.1 oder beim ZDF-Landesstudio Bayern) anmelden. Ich erfuhr zum Beispiel, wie man das soziale Netzwerk Snapchat auch als Journalist benutzen kann, und dass es einen Unterschied macht, ob man bei den Storys die Frontkamera oder die Rückseitenkamera benutzt. Mit Letzterer kann man mehr Distanz zum Geschehen herstellen. An einem anderen Tag haben wir das ZDF-Landesstudio Bayern angesehen, in dem unter anderem das Boulevardmagazin „Leute heute“ produziert wird.
Natürlich habe ich nicht nur interessante Veranstaltungen besucht, sondern auch viele junge Medienmacher kennengelernt und mich mit ihnen ausgetauscht. Ich kann die JMT jedem Medieninteressierten wärmstens empfehlen. Übrigens: Nächstes Jahr werden sie im Norden Deutschlands stattfinden.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.