interaktiv

Schülerleben live

Vorbereitung aufs Praktikum in Spanien

Autor:
Tobias

Rubrik:
orientieren

22.03.2018

Mittlerweile hat sich einiges getan, was mein Praktikum im Sommer bei einer deutschen Zeitung in der Nähe von Alicante angeht – und ich habe sogar schon meinen Flug gebucht. Nun will ich euch auf den aktuellen Stand bringen.
Vor Kurzem fragte mich mein zukünftiger Chef, ob ich eine Krankenversicherung und eine Unfallversicherung habe, die auch im Ausland gelten würden. Mein Vater fragte bei unserer Krankenversicherung nach, welche zum Glück für ganz Europa gilt. Doch wie ist das mit der Unfallversicherung? Diese brauche ich vor allem, weil ich während meines Praktikums auch mit dem Redaktionswagen zu Terminen fahren werde.
Ich kam dann auf die Idee, im Internet nach anderen Praktikanten zu suchen, die schon bei der gleichen Zeitung waren. In einem Blog bin ich gleich fündig geworden und habe kurzerhand die Autorin per E-Mail angeschrieben. Sie meldete sich prompt zurück und schrieb mir, sie habe schon viele Praktika gemacht und das in Spanien sei „das Beste“ gewesen. Meine Vorfreude auf mein Praktikum stieg noch weiter! Doch zuvor muss ich erstmal das Abitur in weniger als einem Monat schaffen. Außerdem sagte sie mir, dass sie eine Versicherung über das EU-Programm Erasmus+ abgeschlossen hatte. Ich recherchierte daraufhin im Internet dazu und fand heraus, dass das nur für Studierende gilt – und ich bin ja noch Schüler. Wenig später fand ich zum Glück in den Unterlagen der Versicherung heraus, dass diese sogar weltweit gelte.
Ich freute mich, dieses „Problem“ gelöst zu haben, und antwortete meinem Chef. Zugleich fragte ich ihn, ab wann ich in der Dienstwohnung einziehen könnte. Diese darf ich während des Praktikums kostenlos nutzen, dafür bekomme ich keinen Lohn. Er meinte, dass es Ende Juli – wie ich bisher geplant hatte – schlecht sei, da dann die Wohnung noch von anderen Praktikanten belegt wäre. Er schlug vor, dass ich einen Flug Anfang August nach Alicante buchen solle. Da die Flüge dann aber bis zu dreimal teurer wären, entschied ich mich, einen früheren Flug bis Barcelona zu nehmen. Dann werde ich mir die Stadt und die Gegend anschauen und anschließend mit dem Zug nach Alicante fahren. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Diesen Artikel teilen