zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Ein Wochenende

Autor:
Laura

Rubrik:
orientieren

27.06.2018

In den vergangenen Wochen konnte ich die Wochenenden eigentlich gar nicht so nennen. Ich musste zwar für 48 Stunden nicht in die Schule, aber ich hatte so viel zu lernen und zu erledigen, dass mir kaum Freizeit blieb. Doch am vergangenen Wochenende, musste ich nicht einen Gedanken an die Schule verschwenden – denn alle Klausuren lagen hinter mir. Ich nutzte die neugewonnene Freiheit: Am Samstag konnte ich mich endlich wieder länger als nur ein bis zwei Stunden um mein Pflegepferd kümmern. Das haben meine Freundin und ich genutzt, um einen längeren Ausflug zum See zu machen. Es war das erste Mal in diesem Sommer, dass ich mit meinem Pflegepferd baden ging und ich denke, auch ihm hat es, nachdem es das Wasser als ungefährlich eingeschätzt hat, ziemlich viel Spaß gemacht. Mit Pferden schwimmen zu gehen ist für Pferdefreunde eine Sache, die man unbedingt einmal getan haben muss. Auch der Sonntag wurde sportlich gestaltet. Ich wollte schon voriges Jahr mit einer anderen Freundin eine etwas größere Radtour um einen der Seen in unserer Umgebung machen, doch damals kamen wir nie dazu, da das Wetter nie gepasst hatte. Der Sonntag war also wie für diese Radtour gemacht. Damit konnte ich die ersten freien 48 Stunden in diesem Sommer glücklich und zufrieden abschließen. Solche Wochenenden können gerne noch folgen, bevor mein letztes Schuljahr mit den Prüfungen zuschlägt. Jetzt zumindest liegen nur noch ein spannendes Wochenende und eine Studienfahrt zwischen den Ferien und mir.

Diesen Artikel teilen