interaktiv

Schülerleben live

Zeit für Urlaub

Autor:
Laura

Rubrik:
orientieren

08.07.2019

Meine Freunde und ich sind alle 18 Jahre alt, haben ein Auto zur Verfügung und jede Menge Zeit. Die schriftlichen Prüfungen sind vorbei und es gibt nichts mehr für die Schule zu tun. Da ist ein kurzer Urlaub doch eine gute Idee, um die Wartezeit auf die Prüfungsergebnisse zu überbrücken. Am Samstag früh um fünf Uhr haben wir also Zelt, Isomatten, Schlafsäcke und Rucksäcke ins Auto gestopft, um ein paar Tage an der Ostsee zu campen. Nach etwa fünf Stunden Autofahrt erreichten wir unser Ziel bei bestem Wetter. Da wir alle nicht geübt darin sind, Zelte aufzubauen, dauerte es fast zwei Stunden bis alles an seinem Platz stand und eingeräumt war. Natürlich ging es danach sofort zum Strand, wo wir die nicht gerade geistreiche Idee hatten, ins Wasser zu rennen. Wir hatten nicht damit gerechnet, dass größere Steine im Wasser liegen könnten und Verletzungsgefahr besteht. So verbrachten wir die ersten Tage leicht humpelnd. Das trübte allerdings keineswegs die gute Laune – unsere Pläne konnten wir trotzdem umsetzen, auch wenn dadurch die Wanderung am nächsten Tag etwas mehr Zeit in Anspruch nahm. Wir frühstückten zunächst am noch menschenleeren Strand, bevor wir in aller Ruhe über die Promenade schlenderten und die gemeinsame Zeit genossen. Insgesamt verbrachten wir fünf tolle Tage an der Ostsee. Die Abfahrt legten wir auf den Abend, sodass wir in der Nacht wieder die freien Autobahnen genießen konnten. Nun sind wir zwar wieder zu Hause, haben aber trotzdem noch frei. Zumindest bis wir die Prüfungsergebnisse erhalten und erfahren, ob wir noch zur Nachprüfung antreten müssen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.