zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Schule, ade!

Autor:
Laura

Rubrik:
orientieren

02.08.2019

Und schließlich kam auch der Tag, der alles beenden sollte. Der Tag, der den Abschluss der gesamten Schulzeit markieren sollte. Bisher bedeutete der letzte Freitag im Schuljahr den Start in die Sommerferien. Man bekommt seine Zeugnisse und verabschiedet sich bis zum nächsten Schuljahr von Freunden und Lehrern. Für uns Abiturienten bedeutete dieser Tag einen Abschied auf unbestimmte Zeit. Wir werden uns wahrscheinlich noch das ein oder andere Mal wiedersehen, aber der Zeitpunkt liegt in weiter Ferne und ist noch unklar. Der Abiball war jedoch nicht nur ein Abschied, sondern auch der Abschluss eines gesamten Kapitels unseres Lebens. Bis jetzt haben wir den Großteil unseres Lebens in der Schule verbracht, in einem System mit festen Regeln, einem vorgeschriebenen Weg und einem festgelegten Ziel. Doch in dem Moment, in dem wir unser Abiturzeugnis in den Händen hielten, mussten wir auf eigenen Beinen stehen und unsere eigenen Entscheidungen treffen. Jetzt wissen wir nicht mehr, was uns im Herbst erwartet und müssen unsere eigenen Wege gehen.  

Während der Schulzeit haben wir uns immer wieder darüber aufgeregt, dass wir den Großteil von dem was wir lernen, nie brauchen werden. Das stimmt wahrscheinlich auch. Aber man sollte nicht vergessen, dass wir tatsächlich auch vieles gelernt haben, wofür wir dankbar sein können. Es geht jedoch nicht nur um das Wissen, was uns vermittelt wurde, sondern auch um die sozialen Kompetenzen, wie das Arbeiten in Gruppen, das Erfüllen von Pflichten und das Durchbeißen..

Natürlich war es schön, sich von der Schulzeit zu verabschieden. Aber einiges werden wir bestimmt auch vermissen, wenn wir dann in ein paar Wochen ein neues Kapitel aufschlagen.

Diesen Artikel teilen