zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Vor dem Umzug

Autor:
Laura

Rubrik:
orientieren

04.09.2019

Der Umzug in die erste eigene Wohnung rückt immer näher und jeden Tag fällt mir etwas anderes ein, um das ich mich kümmern muss. Dazu gehört vor allem eine Handyhalterung für das Auto. Gleich am Montag muss ich zum ersten Tag meines Freiwilligen Ökologischen Jahres zu einem beinahe zwei Stunden entfernten Ort fahren. Anfangs dachte ich ja, dass es ausreichen wird, wenn ich das Handy auf den Beifahrersitz lege und mich allein von der Navigationsstimme lotsen lasse. Doch dann habe ich mir die Strecke im Internet angeschaut und festgestellt, dass das zu kompliziert wird. Nun hoffe ich jeden Tag, dass die Halterung noch rechtzeitig ankommt.
Abgesehen davon bin ich mir nicht sicher, ob ich mich auf den Umzug freuen soll oder nicht. Zum einen ist es wunderbar, endlich eine eigene Wohnung zu haben, Geld zu verdienen und vor allem viel Neues zu lernen. Zum anderen muss ich dafür meine Freunde zurücklassen und auch mein Pflegepony, dass ich nun nur noch alle zwei Wochen sehen kann. Mit meinen Freundinnen habe ich mich bereits darauf geeinigt, uns gegenseitig Briefe und Postkarten zu schreiben, da wir alle nicht so gut darin sind, den Kontakt über das Handy zu halten.
So sehe ich dem Umzug mit gemischten Gefühlen entgegen, aber irgendwann muss schließlich jeder erwachsen werden und seine eigenen Wege gehen.

Diesen Artikel teilen