interaktiv

Schülerleben live

Der Geburtstag meines Bruders

Autor:
Lina

Rubrik:
orientieren

22.07.2020

„Wie fandest du deinen Geburtstag heute?“
Diese Frage habe ich meinen gerade neun Jahre alt gewordenen Bruder vor ein paar Tagen gestellt.
Ich wollte wissen, ob die Corona-Beschränkungen ihn gestört haben. Ich wollte wissen, wie er das so wahrnimmt; als Neunjähriger.
Was Jugendliche oder Erwachsene zu dem Thema denken ist mittlerweile keine Frage mehr. Es gibt ja gar kein anderes Gesprächsthema! Und das will ich auch gar nicht kritisieren! Dieser Austausch ist schließlich total wichtig. Wir leben glücklicherweise in einem Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht und die sollte auch auf gar keinen Fall eingeschränkt werden.
Um die Einleitungsfrage aufzugreifen; er fand seinen Geburtstag „gut“. Eine typische Kinder- und Jugendantwort eben, aber unter diesen Umständen tatsächlich einmal erfreulich.
Ob er es denn traurig fände, nur mit zwei seiner besten Freunde feiern zu dürfen? Darauf antwortete er „Ein bisschen“ – aber so könnten alle drei gleichzeitig Videospiele spielen, und das wiederrum ist dann gut.
Und zuletzt, ob er denn irgendetwas an seinem Geburtstag blöd gefunden habe – nichts; nur eines: dass der morgen schon wieder vorbei ist. Das sei nämlich schade.
Diese Reaktion gefiel mir besonders – denn wenn ich ihm die Frage letztes Jahr, unabhängig von Corona, gestellt hätte, dann wäre seine Antwort bestimmt gleich ausgefallen. Denn obwohl er jetzt zwar ein Jahr älter ist, ist dies wohl einfach die Sicht eines Neunjährigen.

Diesen Artikel teilen