interaktiv

Studieren im Ausland

Voller Terminplan

Autor:
Esther

Rubrik:
studium

18.02.2015

Nach dem verlängerten Wochenende in Jericoacoara war es schwer, wieder in den Uni-Alltag zurückzukehren. Thais hatte schon auf der Rückfahrt im Auto mit Vorahnungen zu kämpfen und wollte gar nicht an all die Arbeit denken, die in Fortaleza auf sie wartete. Mir ging es nicht anders. Das Ende des Semesters rückte langsam näher. Das hieß, dass ich noch ein Referat halten und zwei Essays für meinen Literaturkurs schreiben musste. Zudem standen noch zwei Klausuren in Soziologie und eine mündliche Prüfung über das Ende der brasilianischen Militärdiktatur in Geschichte aus. Dazu kam noch ein Aufsatz über den Einfluss der Juni-Feste auf die Identität der Bevölkerung im Nordosten Brasiliens und eine Power-Point-Präsentation über die Ess-Traditionen im Bundesstaat Bahia in meinem Portugiesischkurs für ausländische Studierende. Ach ja, und nebenher hatte ich ja auch immer noch neun Stunden Tanztraining pro Woche mit meiner Folklore-Tanzgruppe und zwei Stunden Street Dance, sowie Auftritte am Wochenende.

Wenn ich so darüber nachdachte, stieg Panik in mir hoch. Also entschied ich mich, nicht zu viele Gedanken daran zu verschwenden, sondern die Dinge einfach auf mich zukommen zu lassen. Einerseits waren diese Wochen dann zwar unglaublich anstrengend, doch andererseits gewann ich in dieser Zeit auch neue Freunde. Bestehende Freundschaften wurden intensiver, da ich mich regelmäßig mit meinen Kommilitonen zum Lernen traf. Auch meinem besten Freund Raphael, der so wie ich neu in Fortaleza war, ging es nicht anders. Durch die Lerngruppen hatten wir das erste Mal das Gefühl, engeren Kontakt zu den anderen Studierenden zu gewinnen. Außerdem merkte ich, dass es mir auch wirklich Spaß machte, mich mit den Thematiken auseinanderzusetzen. Ich lernte viel über Themen, mit denen ich mich in Deutschland nie befasst hätte und gleichzeitig verbesserte sich auch mein Portugiesisch durch das intensive Lernen und die Essays, die ich schreiben musste.

Diesen Artikel teilen