interaktiv

USA

Es ist soweit

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

24.04.2009

Hilfe! In zwei Tagen ist es soweit, ich werde in die Nachbarstadt fahren, um mich dem TOEFL zu stellen. Habe ich wirklich genug gelernt, um ihn mit einer fürs College ausreichenden Punktzahl zu meistern? Das kann ich natürlich nicht sagen, schließlich weiß man nie, wie schwierig die jeweiligen Aufgaben letztendlich werden. Doch ich versuche, positiv zu denken und mich an meine Schulzeit zu erinnern. Schließlich war ich damals richtig gut in Englisch und hatte selten Schwierigkeiten mit der englischen Sprache. Warum sollte es also jetzt anders sein? Es ist doch "nur" ein weiterer Test. In der Schule habe ich unzählige Test geschrieben und mit guten Noten gemeistert. Vielleicht sollte ich mich daran erinnern. Aber auf der anderen Seite... Es handelt sich um einen Test, der überall auf der Welt durchgeführt wird und der als "Schlüssel zum Erfolg" im englischsprachigen Raum bezeichnet wird. Wie soll man da also nicht aufgeregt sein?

Wenn ich ihn doch bloß schon hinter mir hätte. Seitdem ich mit einem "Ja" auf die Frage meiner Gastmutter nach einem Studium hier in Amerika geantwortet habe, mache ich in meiner Freizeit nichts anderes, als für diesen "Test of English as a Foreign Language" zu lernen. Ich bin wirklich froh, dass ich ihn bald hinter mir habe. Endlich wieder Freizeit, endlich wieder "nichts zu tun" haben, in der Zeit, in der die Kids in der Schule sind. Was für ein Luxus!

Aber jetzt heißt es erst einmal, Endspurt und alles geben in den letzten Stunden vor dem Test, damit ich mir auch wirklich noch einmal die Vorgänge der einzelnen Teile des Tests einpräge und während des der Prüfung genau weiß, was in dem jeweiligen Abschnitt von mir verlangt wird.

Diesen Artikel teilen