interaktiv

USA

Die Angst, abgelehnt zu werden

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

28.08.2009

Man darf mit einem Studentenvisum nicht arbeiten - es darf auch nicht der Verdacht bestehen -  und man muss nachweisen, dass man keinesfalls beabsichtigt, in den USA sesshaft zu werden. Genau diese beiden Bedingungen, um das Studentenvisum genehmigt zu bekommen, machen mir Angst!

Nein, ich werde während meiner zwei Jahre Studienzeit nicht arbeiten, aber wie soll ich das beweisen? Fakt ist nun einmal, dass mein Sponsor meine ehemalige Arbeitgeberin ist und das muss ich auch in einem der Visa-Formulare angeben. Natürlich liegt da die Vermutung nahe, ich würde irgendeine Gegenleistung zur Studienfinanzierung leisten. Wie kann ich beweisen, dass es nicht so ist? Da fällt mir wirklich nichts ein. Wenigstens habe ich ein Schriftstück, in dem meine Gastmutter genau dieses erklärt. Aber ob das ausreichen wird?

Nein, ich möchte mein Leben nicht in den USA verbringen! Ich halte mich immer noch über das Geschehen meiner Lieblingssoap auf dem Laufenden, lese die deutschen politischen Nachrichten und will an der Bundestagswahl teilnehmen. Soll ich dem Officer das so erklären? Etwas Witz hätte es schon, aber ich liebe mein Land nun einmal! Ich könnte nie woanders dauerhaft leben. Nein, dessen bin ich mir sicher. Denn obwohl ich Amerika sehr gerne habe, ist es nicht einfach, sein komplettes Denken und Handeln auf Englisch umzustellen. Ich träume nachts in deutscher Sprache und rede mit dem Hund auch nicht auf Englisch. Soll das für immer so sein? Nein, auf gar keinen Fall. Ich will auf die Straße gehen und wissen, dass ich mich mit jedem Fremden über alles unterhalten kann, ohne Angst haben zu müssen, dass ich sagen muss „Sorry, I am German, I don't know anything about that". Ich plane mit großer Freude mein Leben nach den zwei Jahren und lese sogar schon Job- beziehungsweise Volontariats- und Praktikumsangebote verschiedener Medienanstalten. Vielleicht sollte ich das genauso in Form eines Essays zusammenschreiben und mit zum Konsulat bringen. Ja, das wäre eine Idee.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.